Perry Rhodan 3000

Endlich war es soweit!
Nach monatelanger Vorfreude fuhr ich mir drei weiteren Fans des Unsterblichen bereits am 8.02.19 mit dem Auto nach München, um am Samstag ausgeruht die Tagesveranstaltung zum Erscheinen von Band 3000 im Literaturhaus in München zu genießen.
Da wir bereits während der Fahrt nach München das Hörbuch zu Band 3000 gehört hatten, kamen Martin und ich ganz entspannt vor der Location an.

Das Literaturhaus in München

Auf der 3. Etage angekommen, trafen wir bereits viele Fans, die auf den Einlass warteten. Um Punkt 9.00 Uhr wurden wir von den Helfern des Münchner Stammtischs „Ernst Ellert“ eingelassen, die auch diese Veranstaltung wie immer perfekt organisiert haben!

Wir ergatterten Plätze in der ersten Reihe und nach und nach füllte sich der Saal, in dem ca. 300 Gäste Platz fanden. Da ich die einzelnen Panels mit meiner Videokamera filmen wollte, war die erste Reihe genau richtig.

Perry Rhodan und Sichu Dorksteiger waren natürlich auch da….

Um 10.00 Uhr eröffneten dann PR-Autorin Uschi Zietsch (Susan Schwartz) und Marketing-Chef Klaus Bollhöfener die Veranstaltung.

Chefredakteur Klaus N. Frick hielt anschließend einen bewegenden Vortrag als INTRO zur Veranstaltung, hier einige Ausschnitte.

Nach einem Panel mit Video zum Thema „50 Jahre Mondlandung – und wie weiter?“ mit einem fundierten Vortrag von Götz Roderer vom DLR in Köln wurde die neue Mini-Serie MISSION SOL von PR-Autor Kai Hirdt und Klaus N. Frick vorgestellt. Das hört sich alles sehr spannend an!

Danach durfte PR-Gastautor Robert Corvus sein faszinierendes Buch „Das IMAGO-Projekt“ vorstellen, die Moderation führte Andreas Wetekam vom Piper-Verlag.

Robert Corvus während seiner Lesung

Auch hier einige Ausschnitte. Während der Präsentation musste übrigens Gucky sehr leiden, aber seht selbst.

Für alle Hörbuch-Fans (und die es noch werden wollen) gab es anschließend ein interessantes Panel „Mit Perry im Tonstudio“ mit dem Geschäftsführer von EINS A MEDIEN, Hans Greis.

Nach so vielen Eindrücken konnten sich die Gäste in der Pause erholen, während die Autoren ihre erste Signierstunde hatten. Diese wurden ausgiebig genutzt und einige Fans wurden auch interviewt.

Auch eine mittlerweile bekannte Ente wollte unbedingt Autogramme erhaschen…

Die Veranstaltung wurde nach der Pause mit einem Panel zu PERRY RHODAN NEO und einem „Ausblick auf Band 200 und danach“ von den Expo-Autoren Rainer Schorm und Rüdiger Schäfer fortgeführt.

NEO

Herrmann Urbanek als Moderator stellte dabei knifflige und kenntnisreiche Fragen und die beiden Expokraten durften diese ausführlich beantworten, das war richtig klasse! (Foto: Martin Ingenhoven).

Es folgte ein weiterer Höhepunkt: Johannes Rüster stellte den neuen Roman von Andreas Eschbach vor: „PERRY RHODAN – Das größte Abenteuer“ (Fischer-Tor Verlag, ab dem 27.02.19 im Handel).
In Abwesenheit von Andreas Eschbach zeigte Johannes Rüster mit interessanten Hinweisen auf, was Dagobert Duck, Forrest Gump und die Saturnrakete gemeinsam haben und führte so genussvoll in die Handlung des Romans ein. Der lang anhaltende Beifall am Ende des Vortrags sagte alles. Nicht nur ich war von dieser Präsentation begeistert.
Am Ende des Tages wurden kostenlose Leseproben des Romans verteilt und das Werk konnte auch bereits käuflich erworben werden.

Zwischen den Panels konnte der Besucher in den Vitrinen die unterschiedlichsten Perry Rhodan-Produkte bestaunen.

Perry Rhodan-Produkte aus verschiedenen Epochen

Von den nachfolgenden Vorträgen fand ich die Erläuterungen von Arndt Drechsler über die Entstehung von Titelbild Nr. 3000 besonders faszinierend!
Er vermittelte, wie viel Arbeit und Zeitaufwand in einem solchen Projekt steckt. Großartig!

Das fertige Titelbild hatte eine Größe von 22,5 GB!!!
Ein „Cairaner“ während der Entstehung….

Nach der Vorstellung des YouTube-Kanals der Perry Rhodan-Redaktion und der kommenden Taschenbuch-Trilogie „Dunkelwelten“ folgte mit der Lesung und Präsentation von Band 3000 der absolute Höhepunkt des Tages.
Die Expokraten Christian Montillon und Wim Vandemaan schafften es wieder, mit interessanten Erläuterungen trotzdem den kosmischen Nebel über den Inhalt von Band 3000 bis zur Veröffentlichung zu legen. Lediglich der ungefähre Zeitsprung wurde versehentlich von Roman Schleifer verraten, auch Christian Montillon merkte es erst nach einigen Sekunden. Art und Inhalt der Ausführungen von Wim Vandemaan fand ich mal wieder faszinierend, immer wieder ein Genuss!

Zum Abschluss des Tages erhielten alle Gäste noch einen Überraschungs-Umschlag. Zur Enttäuschung vieler Fans lag nicht der richtige Band 3000 darin, sondern nur eine Leseprobe. Da hätte der Verlag meines Erachtens etwas großzügiger sein können, zumal die meisten Gäste von weit angereist waren und nicht nur Ticket und Fahrtkosten, sondern auch überwiegend ihr Hotel bezahlen mussten. Die angedeutete „Spoiler-Gefahr“ noch vor Erscheinen des Bandes konnte dafür kein Grund sein, da die Hörbuch-Abonnenten den Inhalt von PR 3000 schon vorher kannten.

Mein Fazit:
Es war eine sehr intensive und tolle Veranstaltung, meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt!
Auch diesmal machte der persönliche Kontakt zu vielen Fans, Autoren und der Redaktion diese Veranstaltung für mich zu einem ganz besonderen Erlebnis!

Ich werde in den nächsten Tagen meine restlichen Videos vom Event nach und nach online stellen. Ich habe dafür eine eigene Playlist in meinem YouTube-Kanal angelegt. Schaut einfach mal vorbei.

Soeben wurde das offizielle Video der PR-Redaktion veröffentlicht (der „Zeitreisende“ ist auch kurz zu sehen…).
In diesem Sinne: bis zum nächsten Event!


Quelle: PERRY RHODAN-Redaktion/YouTube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.