Ab morgen im Kino: „Der Marsianer“

Morgen (8.10.2015) ist es endlich soweit:
Ridley Scotts “Der Marsianer” kommt in die deutschen Kinos.
Da ich schon mehrfach über das Buch von Andy Weir geschrieben habe (z.B. hier, hier, hier, hier und hier), bin ich jetzt sehr gespannt, wie das Buch im Film umgesetzt wurde.
Einige wenige Zuschauer, die schon zu einer Preview von “Der Marsianer” eingeladen wurden, sind vom Film begeistert.
Als Weltraum- und Science Fiction-Fan ist der Kinobesuch für mich natürlich ein Muss.

Falls ihr einen Kinobesuch plant, würde mich anschließend eure Meinung zum Film sehr interessieren! Ich freue mich daher auf Kommentare!

Hier nochmal der offizielle HD-Trailer zum Film, ab morgen dann im Kino: „Der Marsianer – Rettet Mark Watney“.


Quelle: 20th Century Fox Switzerland/YouTube

UPDATE: Neues Promo-Video zum Kinofilm „Der Marsianer“

Heute wurde ein neues Promo zum Kinofilm „Der Marsianer“ veröffentlicht.
Vielleicht ist das etwas zu sehr „Hollywood“, aber ich bin auf den Film schon sehr gespannt, wie Sie hier, hier, hier und hier nochmal nachlesen können.
Ich habe das Buch in wenigen Tagen regelrecht „verschlungen“. Wer es noch nicht gelesen hat, kann dies ja noch bis zum 8.10. nachholen 🙂
Ab dem 8. Oktober heißt es dann auch in deutschen Kinos: „Bring Him Home…“


Quelle: ARES: live/YouTube

UPDATE: Neuer Trailer zum Kinofilm „Der Marsianer“

Am 27.08.2015 hat die YouTube-Seite ARES: live einen neuen Trailer zum Kinofilm „Der Marsianer“ veröffentlicht, der in Deutschland am 08.10.2015 in die Kinos kommen wird.
Ein wirklich sehr gut gemachtes Video, das die Spannung bis Oktober noch weiter erhöht…
Neil deGrasse Tyson beschreibt die Ares 3-Mission und ihren Flug zum Mars in dieser speziellen Episode.
Das große Abenteuer beginnt im Oktober 2015 🙂


Quelle: ARES: live/YouTube

Neuer Trailer zum Kinofilm „Der Marsianer“

Heute wurde ein neuer offizieller Trailer zum Kinofilm „Der Marsianer“ veröffentlicht, der in Deutschland am 08.10.2015 in die Kinos kommen soll.
Es wird immer spannender und bis zum Oktober dauert es ja nicht mehr lange… 🙂
Hier ist der offizielle Tweet mit einem Link zum Video.


Quelle: The Martian Movie/Twitter

siehe auch:
UPDATE zum Kinofilm „DER MARSIANER“
Website: THE MARTIAN

UPDATE zum Kinofilm „DER MARSIANER“

Mittlerweile wurde ein offizieller deutscher Trailer zum Kinofilm „Der Marsianer“ veröffentlicht, der in Deutschland am 08.10.2015 in die Kinos kommen soll.
Der deutsche Titel lautet „Der Marsianer – Rettet Mark Watney“, Hauptdarsteller ist Matt Damon.
Ich bin auf den Film schon sehr gespannt, da ich das Buch regelrecht „verschlungen“ habe.


Quelle: KinoCheck/YouTube

Hier nochmal meine Rezension zum Buch, zum vollständigen Blogbeitrag vom 5.06.2015 mit weiteren kurzen Trailern geht es hier.
Wer das Buch noch nicht gelesen hat, könnte dies ja noch bis zum 8.10.2015 nachholen 🙂 oder nach dem Film lesen…
Egal, Hauptsache LESEN 🙂 🙂 🙂

Quelle: Heyne-Verlag

 

Titel: Der Marsianer

Autor: Andy Weir

Broschiert: 512 Seiten
Verlag:
Heyne (13. Oktober 2014)
ISBN:
978-3453315839

Erster Satz: “Logbuch: Sol 6. Ich bin so was von im Arsch.”
Letzter Satz: „Heute ist der glücklichste Tag meines Lebens.“

Inhalt:

Astronaut Mark Watney ist auf dem besten Weg, zu einer lebenden Legende zu werden. Als einer der ersten Menschen in der Geschichte der Raumfahrt betritt er auf dem dritten bemannten Flug zum Mars (Ares 3) die Oberfläche unseres Nachbarplaneten.
Doch ausgerechnet bei seinem ersten Spaziergang auf dem Roten Planeten gerät Mark in einen Sandsturm und verliert das Bewusstsein. Als er wieder aufwacht, ist er allein auf dem Mars, denn seine Crew ist – in der Annahme, Mark sei in dem Sandsturm umgekommen – bereits wieder auf dem Weg zur Erde.
Jetzt ist Mark allein auf dem Planeten, dessen Atmosphäre einem Menschen das Atmen fast unmöglich macht. Dessen extreme Temperaturen die Haut eines Menschen innerhalb kürzester Zeit verbrennen. Und dessen öde Landschaft nichts hervorbringt, was ein Mensch essen könnte.
Kurz gesagt: Mark ist so gut wie tot.
Doch dann gelingt es ihm, Kontakt mit der Erde aufzunehmen. Während die NASA fieberhaft an einem Plan arbeitet, um Mark zu retten, bleibt ihm selbst nur eines zu tun: Warten und Überleben. Doch die Zeit und der Mars arbeiten gegen ihn…
(Quelle: Der Marsianer, Heyne-Verlag, Klappentext)

Meine Meinung:

Das Buch hat mich sofort begeistert. Andy Weir hat die Handlung sehr realitätsnah aufgebaut und der Leser kann sich sehr gut vorstellen, dass eine Landung auf dem Mars in 10 oder 20 Jahren genauso ablaufen könnte. Die von Andy Weir geschaffene Hauptfigur Mark Watney ist mir auf Anhieb sehr sympathisch gewesen. Immer dann, wenn man denkt, die Spannung ist nicht mehr zu überbieten, kommt noch eine neue Überraschung hinzu. Ich konnte das Buch nur sehr schwer aus der Hand legen und hätte es am liebsten in einem Rutsch durchgelesen. Die gesamte Handlung wirkt schlüssig und logisch und das Gefühl kommt auf, selbst auf dem Mars zu sein und Mark Watney zu beobachten, wie er auch aussichtslos erscheinende Probleme realistisch meistert.
Besonders gut gelungen ist der regelmäßige Perspektivwechsel vom Mars auf die Erde, wo versucht wird, unterschiedliche Szenarien zu entwerfen, um Mark Watney zu retten.

Andy Weir, der diesen Roman in seiner Freizeit schrieb, fand sämtliche Informationen zum Roman im Internet und stellte zunächst Kapitel für Kapitel kostenlos auf seiner Website zur Verfügung.
Nachdem immer mehr Leser und auch Mitarbeiter der NASA und Astronauten Interesse an einem Ebook äußerten, bot er seinen Roman als Ebook über Amazon für 99 Cent an, da Amazon ein kostenloses Einstellen nicht erlaubt.
Das E-Book wurde in den folgenden Monaten mehrere tausend Mal heruntergeladen und es kam sehr schnell in die Top-Ten der Science-Fiction Bestseller-Liste.
Jetzt wurden Verlage auf das Buch aufmerksam und das Ebook kam erstmals als Hardcover heraus und platzierte sich ebenfalls sofort ganz oben in den Bestsellerlisten. Kurz danach wurden die Filmrechte erworben und der Film soll am 02.10.2015 (USA) mit Matt Damon in der Hauptrolle in die Kinos kommen. Ich bin schon sehr gespannt!

Fazit:

Wer sich für die Raumfahrt und Science-Fiction interessiert, für den ist „Der Marsianer“ ein sehr spannender Roman und ich kann das Buch wirklich nur empfehlen!

Planet Erde – The „Blue Marble“

Der am 11.02.2015 gestartete Satellit „Deep Space Climate Observatory – DSCOVR“ hat das erste Foto der vollbeleuchteten Erde seit dem 7.12.1972 aus einer Entfernung von ca. 1,5 Millionen Kilometern aufgenommen, unseren Heimatplaneten, die „Blaue Murmel“ – the Blue Marble.

Quelle: NASA, Satellit DSCOVR, 06.07.2015

Das folgende Foto von Apollo 17 wurde am 7.12.1972 aus einer Entfernung von 45.000 Kilometern auf dem Weg zum Mond aufgenommen.
Das Blue Marble-Foto von Apollo 17 ist das erste vollbeleuchtete Foto der Erde überhaupt und wurde weltweit sehr populär.

Quelle: NASA, Apollo 17, 07.12.1972

Was ist das Besondere an diesen beiden Fotos?

Die NASA hat in den letzten 15 Jahren aus verschiedenen Satellitenaufnahmen Collagen erstellt, die eine ähnliche Perspektive zeigen. Diese Fotos sind somit aus verschiedenen Fotos zusammengesetzt und zeigen ebenfalls die vollbeleuchtete Erde, z.B. dieses Foto:

Quelle: NASA

Bei den ersten beiden Fotos wurde jedoch die vollbeleuchtete Erde jeweils in einer einzigen Aufnahme fotografiert!

Die zukünftigen Fotos des Satelliten DSCOVR werden auf einer neuen NASA-Website ab September 2015 für die Öffentlichkeit zur Verfügung stehen, so dass wir in Kürze viele dieser faszinierenden Aufnahmen erwarten dürfen.

Wie sagte der ESA-Astronaut Alexander Gerst nach seiner Mission in der ISS-Raumstation: unsere Heimat ist – aus dem Weltraum betrachtet – nicht das jeweilige Land, sondern der Planet Erde – unsere „Blaue Murmel“.

siehe auch:
A New Blue Marble – By Scott Kelly, NASA Astronaut
Zeitreise in das Jahr 1990