Schön war es auf dem ColoniaCon 24

Nach langer Corona-Pause war ich am Samstag, den 14.05.22 endlich mal wieder zu Gast auf dem ColoniaCon24, der mittlerweile seit 40 Jahren jeweils alle zwei Jahre in Köln stattfindet.
Der ColoniaCon ist einer der größten Science-Fiction- und Phantastik-Treffen in Deutschland.
Martin Ingenhoven und ich kamen pünktlich zur Eröffnung des Cons im Kölner Jugendpark an, wo wir sofort viele bekannte Gesichter trafen. Aufgrund des wahrlich phantastischen Wetters trafen sich viele Fans draußen, wo der Besucher keine Maske tragen musste (im Gebäude galt weiterhin Maskenpflicht).
Und so entwickelten sich neben dem offiziellen Con-Programm viele interessante Gespräche mit Fans, Alt- und Neulesern.

Auch ein Jülziish vom Planeten Gatas hatte wieder den Weg zum ColoniaCon gefunden.

Ein Jülziish vom Planeten Gatas

Während der Programm-Pausen nutze ich die Gelegenheit, einige Interviews aufzunehmen, die die lockere und schöne Stimmung auf dem Con gut zeigt.
Das folgende Video zeigt Interviews mit Robert Corvus, Janina Zimmer (Perry Rhodan-Marketing), Ben Calvin Hary, Alex Haas, Markus Gersting, Sven Fesser, Markus Regler, Lie A.Hard und Martin Ingenhoven.
Ein weiteres Interview mit Markus Gersting gibt es hier im YT-Kanal von Martin.

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Fazit:
Es war mal wieder richtig klasse, viele Freunde und Bekannte nicht nur virtuell, sondern auch persönlich zu treffen!
Ich freue mich schon sehr auf den nächsten ColoniaCon 25 am 11./12.05.2024!

siehe auch:
Mal wieder Con-Luft
Als Redakteur auf dem ColoniaCon
Endlich wieder analoges Fandom

Endlich mal wieder in … Zandvoort/Niederlande

Da ich zum letzten Mal mit 15 Jahren in Zandvoort war, bin ich während meines jetzigen Aufenthalts endlich mal mit dem E-Bike durch die Dünen von Noordwijk dorthin gefahren. Die Fahrt hin und zurück geht über ca. 35 km, und es geht in den Dünen auf und ab. Man sollte auch daran denken, sich vorher mit Sonnencreme zu versorgen :-)
Der Strand von Zandvoort zieht sich sehr lang (5 km), und eine Fischbude nach der nächsten ist auf dem Boulevard zu finden. Einige Häuser und Sehenswürdigkeiten hatte ich noch in Erinnerung, es war wie eine Zeitreise. Aber das macht ein Zeitreisender ja regelmäßig :-)
Hier einige Impressionen.

Auch hier nochmal der Link zu meinem YouTube-Video.

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

Es war mal wieder sehr entspannend an der See. Spätestens im Herbst fahre ich wieder hin :-)

Endlich mal wieder in … Katwijk/Niederlande

Bei einem Aufenthalt in Noordwijk/Niederlande mache ich regelmäßig auch einen Ausflug nach Katwijk, nur 6 km entfernt.
Bisher bin ich immer am Strand nach Katwijk gelaufen, das dauert ungefähr 45 Minuten. Da ich mir diesmal ein E-Bike gemietet hatte, bin ich durch die Dünen in ca. 15 Minuten nach Katwijk gefahren.
Hier einige neue Impressionen, es ist immer wieder sehr entspannend dort.

Die Weiße Kirche

Der Leuchtturm

Mittlerweile habe ich auch ein Video über meine Reise nach Noordwijk/Katwijk und Zandvoort veröffentlicht. Hier gibt es auch Aufnahmen vom Strand in Katwijk.

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

In diesem Sinne wie immer: Tot ziens (bis bald)!

Endlich mal wieder in … Noordwijk/Niederlande

Nach einer kleinen Blogpause melde ich mich hiermit zurück :-)

Endlich war ich mal wieder in Noordwijk/Niederlande!
Ich habe ja schon einige Berichte über Noordwijk hier veröffentlicht. Daher jetzt nur einige aktuelle Fotos. Ein Besuch in Noordwijk ist immer wieder sehr entspannend! Und besonders bei strahlendem Sonnenschein :-)

Fazit: Every day is a beach day!

Der Zeitreisende am Strand von Noordwijk.

Mein Lieblings-Video über Noordwijk darf natürlich auch in diesem Beitrag nicht fehlen :-)

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.

In diesem Sinne: Tot ziens… (bis bald!).

Frühere Berichte über Noordwijk finden Sie rechts in der Sidebar in der Kategorie Reisen/Niederlande/Noordwijk.

Buchtipp: Kleine Wunder um Mitternacht (Keigo Higashino)

Quelle: Limes Verlag

Drei junge Einbrecher, die eine Nacht lang untertauchen müssen. Ein verlassener Laden, der aus der Zeit gefallen ist. Ein alter Mann, der mit Briefen das Schicksal der Menschen zum Guten wendet … Der neue Roman des japanischen Bestsellerautors Keigo Higashino!

Es ist kurz vor Mitternacht, als drei junge Einbrecher in einen verlassenen Gemischtwarenladen eindringen, um nach ihrem Raubzug unterzutauchen. Doch Atsuya, Shota und Kohei wird keine ruhige Stunde bis zum Morgengrauen gewährt: Ein Brief wird von außen durch einen Schlitz in den Laden geworfen, obwohl in der Dunkelheit vor der Tür kein Mensch zu sehen ist. Als ihn die erstaunten Kleinkriminellen öffnen, beginnt eine unglaubliche Geschichte, die eine Nacht lang das Leben unzähliger Menschen verändern wird – und eigentlich begann sie vor über dreißig Jahren, als ein weiser alter Mann mit seinen Worten kleine Wunder vollbringen konnte.

Ich habe den YouTube-Kanal Letters & Life von Jennifer Denter abonniert und schaue mir regelmäßig ihre interessanten BookTube-Videos an.
Vor einigen Monaten hat sie ein Buch vorgestellt, dass ich sofort auf meine Leseliste gesetzt habe. Und nun habe ich es endlich gelesen und bin sehr begeistert!
Der mir bisher unbekannte japanische Schriftsteller Keigo Higashino, dessen Werke in Japan vielfach ausgezeichnet und verfilmt wurden, hat mit seinem Roman “Kleine Wunder um Mitternacht” eine außergewöhnliche Erzählung veröffentlicht. Gleichzeitig ist sein Roman eine ganz besondere Zeitreise.

Der Roman beginnt damit, dass die drei Kleinkriminellen Atsuya, Shota und Kohei nach einem Raubzug einen Unterschlupf suchen, um für einige Stunden unterzutauchen.
Sie dringen in den verlassenen Laden von „Namiya Gemischtwaren“ ein und wollen bis zum Morgengrauen warten, um dann weiterzuziehen und ihre Beute endgültig in Sicherheit zu bringen.
Während sie warten, wird plötzlich ein Brief von außen in den Laden geworfen. Als die drei den Brief öffnen, lesen sie den Hilferuf einer jungen Frau, die sich von dem Besitzer des Gemischtwarenladens, Herrn Namiya, einen Ratschlag erhofft. Herr Namiya ist allerdings schon vor 30 Jahren verstorben.
Damit beginnt eine unglaubliche Geschichte, die in dieser Nacht das Leben vieler Menschen verändern wird.

Mehr will ich hier nicht verraten. Der Autor verbindet in diesem Roman das Leben verschiedener Menschen auf unterschiedlichen Zeitebenen miteinander und am Ende fügen sich viele Handlungsfäden wieder zusammen.
Der Original-Roman ist bereits im Jahr 2012 in Japan erschienen, in 2021 wurde er in deutscher Sprache veröffentlicht.
Keigo Higashino hat mit “Kleine Wunder um Mitternacht” einen sehr gefühlvollen und zugleich intensiven Roman geschrieben, der einen beim Lesen oft über das Leben und die eigenen Lebenswege nachdenken lässt.
Der Roman ist auch eine Art Märchen, das den Leser immer wieder überrascht.
Sicherlich hat sich jeder schon einmal, der vor einer wichtigen Entscheidung in seinem Leben stand, einen guten Ratschlag gewünscht, um die “richtige” Entscheidung zu treffen…

Für diesen wirklich außergewöhnlichen Roman gibt es von mir eine klare Leseempfehlung. Mir haben die “kleinen Wunder um Mitternacht” sehr gefallen! Lassen Sie sich von der Handlung überraschen und zugleich verzaubern!

Siehe auch: Kleine Wunder um Mitternacht | K. Higashino | Rezension | Letters&Life

Über das Produkt:
Herausgeber: Limes Verlag; Deutsche Erstausgabe Edition (13. April 2021)
Sprache: Deutsch
Gebundene Ausgabe: 416 Seiten
ISBN-10: 3809027103
ISBN-13: 978-3809027102
Originaltitel: Namiya zakkaten no kiseki (The Miracles of the Namiya General Store)

Buchtipp: Wunderschöne Welt (Andrea Grießmann)

Quelle: bene!-Verlag

Für das WDR-Reisemagazin »Wunderschön!« reist Andrea Grießmann um die Welt, in »Planet Wissen« beleuchtet sie spannende Themen und trifft faszinierende Gäste. In ihrem Buch »Wunderschöne Welt« teilt sie ihren persönlichen Erfahrungsschatz, erzählt von bewegenden Begegnungen, einer Ballonfahrt in Marokko, den Farben von Mexiko oder wie sie sich in Namibia überreden lässt, eine Termite zu verspeisen. Aber die Reise geht auch nach innen. Andrea Grießmann, die in Barcelona, Buenos Aires und im Frankenland aufwuchs, schreibt über »Heimat«, persönliche Werte und Kraftinseln im Leben.

Ein Buch, das Lust macht, in Gedanken mit auf die Reise zu gehen
Von der Moderatorin des Fernseh-Reisemagazins »Wunderschön«
Geschichten vom Reisen und der Sehnsucht nach Heimat.

Als großer Fan des WDR-Reisemagazins “Wunderschön!” habe ich mich riesig gefreut, als ich das aktuelle Buch von Andrea Grießmann “Wunderschöne Welt” von meiner Tochter als Geschenk zu Weihnachten erhalten habe.
Andrea Grießmann ist meine Lieblings-Moderatorin der Sendung “Wunderschön!”. Ich war daher sehr gespannt, welche Geschichten sie uns in diesem Buch präsentiert.
Und ich kann nur sagen: was für ein lebendiges und schönes Buch! Es beinhaltet kurze Einzelgeschichten, die besonders in der heutigen Zeit große Lust aufs Reisen machen und gleichzeitig zum Nachdenken anregen.
Andrea Grießmann führt uns in ihren Begegnungen an viele schöne Orte der Welt, dabei ist ihr Schreibstil angenehm leicht, humorvoll und gleichzeitig inspirierend.
Besonders berührt haben mich u.a. ihre Geschichte über die Boutique in Rom, ihre Erlebnisse in Argentinien, lustige Bergwanderungen mit und ohne Esel, ihre wunderschönen Erinnerungen an Oma Jule und die Fragestellung: was ist Heimat? Kann man nur eine Heimat oder auch mehrere Heimaten haben? Und vor allem, wo ist meine Heimat?
Andrea Grießmann geht diesen Fragen nach und kommt zu interessanten Erkenntnissen.

Mit “Wunderschöne Welt” kann der Leser wunderschöne Reisen miterleben, ohne selbst auf Reisen zu gehen.
Das Buch hat einen sehr hohen Entspannungsfaktor und ist ideal zum Abschalten am Abend oder wann auch immer. Und nach der Lektüre möchte man sofort wieder verreisen. Einfach wunderschön!

In folgendem Video erzählt Andrea Grießmann über ihr Buch.

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.