Perry Rhodan-Band 3000 erscheint am 15.02.2019

Im Literaturhaus in München organisiert der Perry Rhodan-Verlag am 9. Februar 2019 einen PERRY RHODAN-Tag für die Fans der Serie. Der Grund: Band 3000 erscheint am 15.02.2019.
Erwartet werden die Autoren des Jubiläumsbands, weitere Schriftsteller und Künstler, Wissenschaftler und Redakteure – sie werden sich mit einigen hundert Lesern der Serie treffen, um mit diesen zu feiern und zu diskutieren.
Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft. Ich bin einer von 300 glücklichen Fans, die an dieser Veranstaltung teilnehmen können.

PERRY RHODAN ist die größte Science-Fiction-Serie der Welt und zugleich längste Fortsetzungsgeschichte der Welt, die seit dem 8.09.1961 regelmäßig jede Woche erscheint. Niemals hatte man damals damit gerechnet, dass diese Serie so erfolgreich sein würde.

Ich bin auf das Event in München sehr gespannt und werde darüber berichten!

UPDATE: Hier ist mein ausführlicher Bericht von der Veranstaltung.

Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.

Quelle: PERRY RHODAN-Redaktion/YouTube

Hier sind Teil 1 und 2 der Geschichte von PERRY RHODAN, Teil 3 erscheint im April 2019.

Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.
Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.

Quelle: PERRY RHODAN-Redaktion/YouTube

siehe auch:
Website von PERRY RHODAN
Website der PERRYPEDIA
Blog von Martin Ingenhoven- Heftehaufen
BrühlCon-Website, der seltenste Perry Rhodan-Stammtisch und kleinste Con der Welt

Perry Rhodan 3000

Endlich war es soweit!
Nach monatelanger Vorfreude fuhr ich mir drei weiteren Fans des Unsterblichen bereits am 8.02.19 mit dem Auto nach München, um am Samstag ausgeruht die Tagesveranstaltung zum Erscheinen von Band 3000 im Literaturhaus in München zu genießen.
Da wir bereits während der Fahrt nach München das Hörbuch zu Band 3000 gehört hatten, kamen Martin und ich ganz entspannt vor der Location an.

Das Literaturhaus in München

Auf der 3. Etage angekommen, trafen wir bereits viele Fans, die auf den Einlass warteten. Um Punkt 9.00 Uhr wurden wir von den Helfern des Münchner Stammtischs „Ernst Ellert“ eingelassen, die auch diese Veranstaltung wie immer perfekt organisiert haben!

Wir ergatterten Plätze in der ersten Reihe und nach und nach füllte sich der Saal, in dem ca. 300 Gäste Platz fanden. Da ich die einzelnen Panels mit meiner Videokamera filmen wollte, war die erste Reihe genau richtig.

Perry Rhodan und Sichu Dorksteiger waren natürlich auch da….

Um 10.00 Uhr eröffneten dann PR-Autorin Uschi Zietsch (Susan Schwartz) und Marketing-Chef Klaus Bollhöfener die Veranstaltung.

Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.

Chefredakteur Klaus N. Frick hielt anschließend einen bewegenden Vortrag als INTRO zur Veranstaltung, hier einige Ausschnitte.

Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.

Nach einem Panel mit Video zum Thema „50 Jahre Mondlandung – und wie weiter?“ mit einem fundierten Vortrag von Götz Roderer vom DLR in Köln wurde die neue Mini-Serie MISSION SOL von PR-Autor Kai Hirdt und Klaus N. Frick vorgestellt. Das hört sich alles sehr spannend an!

Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.

Danach durfte PR-Gastautor Robert Corvus sein faszinierendes Buch „Das IMAGO-Projekt“ vorstellen, die Moderation führte Andreas Wetekam vom Piper-Verlag.

Robert Corvus während seiner Lesung

Auch hier einige Ausschnitte. Während der Präsentation musste übrigens Gucky sehr leiden, aber seht selbst.

Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.

Für alle Hörbuch-Fans (und die es noch werden wollen) gab es anschließend ein interessantes Panel „Mit Perry im Tonstudio“ mit dem Geschäftsführer von EINS A MEDIEN, Hans Greis.

Nach so vielen Eindrücken konnten sich die Gäste in der Pause erholen, während die Autoren ihre erste Signierstunde hatten. Diese wurden ausgiebig genutzt und einige Fans wurden auch interviewt.

Auch eine mittlerweile bekannte Ente wollte unbedingt Autogramme erhaschen…

Die Veranstaltung wurde nach der Pause mit einem Panel zu PERRY RHODAN NEO und einem „Ausblick auf Band 200 und danach“ von den Expo-Autoren Rainer Schorm und Rüdiger Schäfer fortgeführt.

NEO

Herrmann Urbanek als Moderator stellte dabei knifflige und kenntnisreiche Fragen und die beiden Expokraten durften diese ausführlich beantworten, das war richtig klasse! (Foto: Martin Ingenhoven).

Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.

Es folgte ein weiterer Höhepunkt: Johannes Rüster stellte den neuen Roman von Andreas Eschbach vor: „PERRY RHODAN – Das größte Abenteuer“ (Fischer-Tor Verlag, ab dem 27.02.19 im Handel).
In Abwesenheit von Andreas Eschbach zeigte Johannes Rüster mit interessanten Hinweisen auf, was Dagobert Duck, Forrest Gump und die Saturnrakete gemeinsam haben und führte so genussvoll in die Handlung des Romans ein. Der lang anhaltende Beifall am Ende des Vortrags sagte alles. Nicht nur ich war von dieser Präsentation begeistert.
Am Ende des Tages wurden kostenlose Leseproben des Romans verteilt und das Werk konnte auch bereits käuflich erworben werden.

Zwischen den Panels konnte der Besucher in den Vitrinen die unterschiedlichsten Perry Rhodan-Produkte bestaunen.

Perry Rhodan-Produkte aus verschiedenen Epochen

Von den nachfolgenden Vorträgen fand ich die Erläuterungen von Arndt Drechsler über die Entstehung von Titelbild Nr. 3000 besonders faszinierend!
Er vermittelte, wie viel Arbeit und Zeitaufwand in einem solchen Projekt steckt. Großartig!

Das fertige Titelbild hatte eine Größe von 22,5 GB!!!
Ein „Cairaner“ während der Entstehung….

Nach der Vorstellung des YouTube-Kanals der Perry Rhodan-Redaktion und der kommenden Taschenbuch-Trilogie „Dunkelwelten“ folgte mit der Lesung und Präsentation von Band 3000 der absolute Höhepunkt des Tages.
Die Expokraten Christian Montillon und Wim Vandemaan schafften es wieder, mit interessanten Erläuterungen trotzdem den kosmischen Nebel über den Inhalt von Band 3000 bis zur Veröffentlichung zu legen. Lediglich der ungefähre Zeitsprung wurde versehentlich von Roman Schleifer verraten, auch Christian Montillon merkte es erst nach einigen Sekunden. Art und Inhalt der Ausführungen von Wim Vandemaan fand ich mal wieder faszinierend, immer wieder ein Genuss!

Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.

Zum Abschluss des Tages erhielten alle Gäste noch einen Überraschungs-Umschlag. Zur Enttäuschung vieler Fans lag nicht der richtige Band 3000 darin, sondern nur eine Leseprobe. Da hätte der Verlag meines Erachtens etwas großzügiger sein können, zumal die meisten Gäste von weit angereist waren und nicht nur Ticket und Fahrtkosten, sondern auch überwiegend ihr Hotel bezahlen mussten. Die angedeutete „Spoiler-Gefahr“ noch vor Erscheinen des Bandes konnte dafür kein Grund sein, da die Hörbuch-Abonnenten den Inhalt von PR 3000 schon vorher kannten.

Mein Fazit:
Es war eine sehr intensive und tolle Veranstaltung, meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt!
Auch diesmal machte der persönliche Kontakt zu vielen Fans, Autoren und der Redaktion diese Veranstaltung für mich zu einem ganz besonderen Erlebnis!

Ich werde in den nächsten Tagen meine restlichen Videos vom Event nach und nach online stellen. Ich habe dafür eine eigene Playlist in meinem YouTube-Kanal angelegt. Schaut einfach mal vorbei.

Soeben wurde das offizielle Video der PR-Redaktion veröffentlicht (der „Zeitreisende“ ist auch kurz zu sehen…).
In diesem Sinne: bis zum nächsten Event!

Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.

Quelle: PERRY RHODAN-Redaktion/YouTube

ColoniaCon 2018

Nach unserem gelungenen 2. BrühlCon am 15.09.18 fuhren Martin und ich am 29.09.18 morgens voller Erwartungen mit dem Zug nach Köln.
Um 10.30 Uhr empfing uns Robert Corvus an der Kasse und wir trafen sofort viele Bekannte, die auch am 15.09. in Brühl dabei waren.
Nach einem galaktischen HALLO startete der offizielle Teil des Con mit der Eröffnungsrede von Achim Mehnert und Ralf A. Zimmermann.

Eröffnungsrede von Achim Mehnert und Ralf A. Zimmermann.

Beim anschließenden Rundgang durch die einzelnen Räume blieb ich zunächst an einem Stand stehen, wo ich endlich meinen Zeitreisepass erwerben konnte. Nun kann ich meine Zeitreisen auch endlich in einem toll aussehenden Pass nachweisen :-)

Copyright: Amt für Aetherangelegenheiten
Copyright: Amt für Aetherangelegenheiten
Copyright: Amt für Aetherangelegenheiten

Kurz darauf traf ich Gerhard Huber und Michael Tinnefeld. Beide brauchten mich nicht lange überreden und ich wurde wieder Mitglied in der Perry Rhodan-Fanzentrale, in der ich vor vielen Jahren schon einmal Mitglied war. Neben der aktuellen Ausgabe der SOL erwarb ich zwei Ausgaben der Fanedition (Bilder unten jeweils (c) by PRFZ).

Hangay

Mein Freund Perry

Über beide Ausgaben hat Martin schon gebloggt, die Links füge ich unter diesem Beitrag hinzu.

Draußen schien die Sonne und wir trafen Sven Fesser, sein NEO-Blog ist sehr zu empfehlen!
Sofort machten wir ein galaktisches Selfie (Foto: Martin Ingenhoven).

Foto mit Sven Fesser

Im Panel „Perry Rhodan NEO: Kurs 200 und weiter…“ wurde nicht nur erwähnt, dass NEO über Heft 200 hinaus fortgeführt wird, sondern dass auch Gucky selbstverständlich nicht umgebracht wird. Das wird dem Autor Robert Corvus natürlich nicht so gefallen…

Blues waren auf dem Con auch anwesend

Nach einem ausführlichen und interessanten Interview von Roman Schleifer mit dem Ehrengast Susan Schwartz lauschte ich im nachfolgenden Panel „Rhodan – Ausblicke auf die nächsten Jahre“ den Informationen u.a. von Uwe Anton, Susan Schwartz und Robert Corvus im Hinblick auf das im kommenden Jahr erscheinende Heft 3000.

„Aktuelle“ Infos zu Heft 3000 und danach…

Wie schon zu erwarten war, wurden keine näheren Informationen zu Heft 3000 verraten, außer dass es einen Zeitsprung geben wird. Alle Autoren wussten nichts bzw. hatten extreme Erinnerungslücken…

Wir ließen unseren Con-Besuch dann mit einem Highlight ausklingen, u.z. mit der Abendshow von Robert Corvus und Bernhard Hennen zur Phileasson-Saga.

Der Unsterbliche scheint auch an der Phileasson-Saga interessiert zu sein.
Die Autoren Bernhard Hennen und Robert Corvus voll in ihrem Element.

Am Ende der Lesung stimmte Robert Corvus wie immer den Thorwalerchor an, ein unvergessliches Erlebnis.
Hier einige Ausschnitte von der Lesung.

Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.

Mein Fazit des Tages: es war mal wieder galaktisch spannend mit dem Unsterblichen!

Ich wusste gar nicht, dass Perry Rhodan so klein ist…

siehe auch:
Uschis Blog – ColoniaCon 2018
Heftehaufen – Monatsrückblick – September 2018
Fessis NEO-Blog: Der ColoniaCon 2018
Norbert Fiks – Begegnungen auf dem Coloniacon 23
Heftehaufen – Gelesen: Die Heilerin von Hangay
Heftehaufen – Mein Freund Perry
Bernhard Hennen und Robert Corvus – Die Phileasson-Saga

Der 2. Perry Rhodan-BrühlCon ist Geschichte

In meinem letzten Beitrag hatte ich den 2. Perry Rhodan-BrühlCon am 15.09.2018 angekündigt.

Dieser fabelhafte Abend ist mittlerweile Geschichte und meinen ausführlichen Bericht über den Con finden Sie hier.
Den dazu passenden Podcast mit vielen Interviews von diesem Abend finden Sie hier.

Sie kennen die größte Science Fiction-Serie der Welt noch nicht?

Hier ein aktuelles Video aus dem YouTube-Kanal der Perry Rhodan-Redaktion.

Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.

Quelle: PERRY RHODAN-Redaktion/YouTube

Das war der galaktische 2. BrühlCon

Nachdem der erste Perry Rhodan-BrühlCon am 11.11.2017 schon ein gelungener Abend war, wollten Martin Ingenhoven vom Blog Heftehaufen und ich für den 2. BrühlCon mächtig Werbung machen.
Unser Ziel war es, möglichst viele Fans und Autoren für das Event zu gewinnen. Nachdem wir den Con sowohl im Blog als auch bei Facebook & Co. ankündigten, kamen spontan die ersten Anmeldungen herein.

Und schnell merkten wir, dass das Interesse wohl diesmal größer war. Vor allem waren wir begeistert, dass sich viele Autoren anmeldeten, nämlich Uwe Anton, Robert Corvus, Dietmar Schmidt, Kai Hirdt, Madeleine Puljic und Dieter Bohn.
Sogar der Science Fiction-Autor Phillip P. Peterson hatte sein Kommen angekündigt, leider musste er den Termin wegen einer heftigen Grippe absagen.
Und so war ich immer wieder in unserer Location, dem Brühler Wirtshaus am Schloss, um die angekündigte Teilnehmerzahl regelmäßig zu aktualisieren.
Schließlich hatten wir so viele Anmeldungen, dass unsere Reservierung in das Obergeschoss verlegt wurde und uns ein größerer Raum zur Verfügung gestellt wurde.

Endlich ging es am 15.09.18 am Nachmittag los und ich traf mich mit Martin frühzeitig vor dem Wirtshaus, um 18.00 Uhr sollte es beginnen.
Die Vorfreude war wohl so groß, dass sowohl viele Fans als auch Autoren schon früher da waren (Bild unten die Autoren: Madeleine Puljic, Kai Hirdt und Dietmar Schmidt (v.l.n.r.).

3 Autoren vor dem Wirtshaus

Robert Corvus und der „Zeitreisende“ vor dem Wirtshaus (im Hintergrund Schloss Augustusburg).

Der Raum füllte sich sehr schnell und wir holten nach und nach vor dem Wirtshaus die Gäste ab und führten sie nach oben in die Zentrale :-)
Dort war auch schon die Hauptperson eingetroffen.

Der Unsterbliche war auch schon da.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Martin ging es sofort mit einem kosmischen Quiz los. Drei Gruppen mit jeweils zwei Autoren und Fans mussten schwierige Fragen aus der Perry Rhodan-Serie beantworten, die Gewinne waren in den Con-Tüten schon vorbereitet.
Nach diesem anstrengenden Beginn ging es zum gemütlichen Teil des Abends über und wir konnten uns bei feinem Essen und Trinken entspannen.
Die Autoren schrieben die ganze Zeit fleißig Autogramme und jeder Fan konnte sich mit ihnen intensiv und ohne Zeitdruck unterhalten, genauso hatten wir uns das auch gewünscht.

Dann kam der besondere Moment, wo sich alle Autoren bereitwillig ablichten ließen. Das war wirklich super!

Autoren im Blitzlichtgewitter. V.l.n.r. Kai Hirdt, Madeleine Puljic, Robert Corvus, Uwe Anton, Dieter Bohn und Dietmar Schmidt

Ein besonderes Highlight hatte das Event durch das Kommen von Raphael vom Perry Rhodan-Podcast „Die dritte Macht“.

Der Perry Rhodan-Fanpodcast

Nach und nach wurden einige Teilnehmer,  Autoren und die Veranstalter interviewt. Die Podcast-Folge ist mittlerweile online.

Interview mit Uwe Anton
Interview mit Robert Corvus

Der Unsterbliche wurde natürlich permanent umlagert, bereitwillig ließ er sich mit Fans und Autoren ablichten.

Robert Corvus mit dem Unsterblichen
Der „Zeitreisende“, der Unsterbliche und eine neue Leserin

Der kosmische Abend klang gegen Mitternacht aus und alle waren sich einig: der nächste BrühlCon ist fest eingeplant und wir hoffen, dass wir die Teilnehmerzahl wieder verdoppeln werden.
Es wäre klasse, wenn auch nächstes Jahr viele Autoren dabei wären!

Die Veranstalter mit dem Unserblichen

Wir freuen uns jetzt schon auf den BrühlCon 2019!

siehe auch: Martins Bericht im Heftehaufen – BrühlCon Nummero Zwo

Bald ist es soweit: Perry Rhodan-BrühlCon am 15.09.2018

Perry Rhodan-Fans aufgepasst!

Aktuelle Zahlen zum Perry Rhodan-BrühlCon im Brühler Wirtshaus am 15.09.18:
36 Anmeldungen, davon 1 Autorin und 6 Autoren!
Nur noch etwas mehr als 1 Woche bis zum galaktischen Event! Die Spannung steigt!
Wir freuen uns über weitere Anmeldungen!

Alle Infos mit Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf meiner aktuellen BrühlCon-Seite oder auf unserer Facebook-Seite!

Bis dahin wie immer: galaktische Grüße!

Martin Ingenhoven und ich freuen uns hypergalaktisch!