Mal wieder ein galaktisches Treffen…

Im März hatte ich über mein erstes galaktisches Treffen mit Martin Ingenhoven berichtet.
Martin hat im Dezember 2016 eine PERRY RHODAN-Sammlung übernommen und sich vorgenommen, die Serie komplett zu lesen und über seine Eindrücke zu schreiben.
Er schreibt in seinem Blog Heftehaufen regelmäßig über den Inhalt und seine Gedanken zu den jeweiligen Heften.
Gestern trafen wir uns wieder in Brühl und tauschten unsere Gedanken zur aktuellen Handlung der PERRY RHODAN-Serie und zur Mini-Serie PERRY RHODAN-Terminus aus. Unsere Gespräche knüpften nahtlos an unser letztes Treffen in Köln an und wir stellten fest, dass die Serie noch Gesprächsstoff für die nächsten Jahrzehnte haben wird 🙂
Nach einem leckeren Essen und inspirierenden Getränken im bekannten Brühler Wirtshaus zeigte ich Martin noch die nähere Umgebung, insbesondere das wunderschöne Schloss Augustusburg nebst Schlossgarten und das idyllische Zentrum der Schlossstadt.
Was der Kölner Kurfürst und Erzbischof Clemens August aus dem Hause Wittelsbach (1700 – 1761) wohl zu diesem galaktischen Treffen gesagt hätte… 🙂

Mit einem Klick auf das folgende Foto können Sie den Bericht von Martin über unser Treffen nachlesen.
Diesmal unter dem Motto: Universumserbe trifft Welterbe…

Foto: Martin Ingenhoven

siehe auch:
PERRY RHODAN-Blog: Heftehaufen
Homepage der größten Science-Fiction-Serie der Welt!
Der Heftehaufen auf Facebook

Brühler Martinsmarkt und Schloss Augustusburg

Einige Impressionen vom Brühler Martinsmarkt, der vom 11.-13.11.2016 geöffnet ist.
Der Markt bietet jährlich ein breites Angebot für Jedermann: kunsthandwerkliche Erzeugnisse, Keramik, Antiquitäten, Trödel, einen Krammarkt und vieles mehr. Vor allem am Sonntag zieht der Markt (und das Schloss) sehr viele Besucher an.
Schloss Augustusburg ist natürlich das ganze Jahr zu bewundern…

Schloss Augustusburg – Herbstimpressionen

Einige herbstliche Impressionen von Schloss Augustusburg in Brühl.
Fotos vom 30.10.2016.

Blick vom „Jardin Secret – Geheimer Garten“

Schlossgarten

Brühler Wirtshaus am Schloss

Frühere Fotos vom Schloss finden Sie rechts in der Sidebar unter der Kategorie Reisen/Deutschland /Brühl.

Feuerwerk Schloss Augustusburg, Brühl

Am 29. und 30.08.2015 spielte das Neue Rheinische Kammerorchester unter der Leitung von Gerhard Peters im Schlossgarten von Schloss Augustusburg in Brühl die Feuerwerksmusik HWV 351 von Georg Friedrich Händel mit synchronem Boden- Terrassen- und Höhenfeuerwerk zum Abschluss der Brühler Schlosskonzerte-Saison vom 9.-30.08.2015.
Das Feuerwerk im Schlossgarten wird synchron zur Musik abgeschossen und ist jedes Jahr der krönende Abschluss der jährlichen Schlosskonzerte-Saison. Die Musiker spielten wie immer sehr gefühlvoll, so dass der Zuschauer ein wundervolles akustisches und zeitgleich optisches Erlebnis hatte.
Die „Feuerwerksmusik“, „The Music for the Royal Fireworks“, wurde im Jahr 1749 von Händel für ein königliches Feuerwerk auf der Londoner Themse komponiert.
Wir haben als „Brühler“ das Feuerwerk zwar schon zweimal vom Schlossgarten erlebt, aber diesmal durften wir es von der Schlossterrasse genießen, da wir zuvor ein Konzert in der Kirche St. Margareta besucht hatten.
Der Eintritt zu den Feuerwerken ist im Kartenpreis der am selben Tag vorangehenden Konzerte im Schloss, in der Kirche St. Margareta und der Schlosskirche bereits enthalten.

Die Vorführung beginnt regelmäßig um 22.00 Uhr und endet ca. um 22.30 Uhr.
Das Wetter spielte diesmal optimal mit und sogar der Vollmond präsentierte sich am Himmel passend zum Feuerwerk, eine gelungene Komposition.

20150829_220500 20150829_220456

 

Hier einige selbst gefilmte Ausschnitte vom Feuerwerk, das am Ende des Videos in einem furiosen Schlussfeuerwerk endet.
Also: unbedingt bis zum Ende anschauen…

(Hinweis: die leider von YouTube eingeblendete Werbung zu Beginn des Videos einfach wegklicken).

Wenn Sie einmal eines der vielen Schlosskonzerte oder das Feuerwerk nächstes Jahr erleben möchten, dann können Sie sich auf der Homepage der Brühler Schlosskonzerte über alle Termine rechtzeitig informieren.
Der separate Besuch des Feuerwerks ist natürlich ebenfalls möglich, der Eintritt zum Feuerwerk beträgt 7 Euro/Person (die Park-Tore werden um 21.00 Uhr geöffnet).