Treffen mit PERRY RHODAN-Autor Uwe Anton

Nach meinem WDR-Auftritt am 11.04.2019 hatte mich PERRY RHODAN-Autor Uwe Anton spontan zu einem Treffen nach Wuppertal eingeladen.
Da ich Uwe letztes Jahr auf dem BrühlCon und dem ColoniaCon getroffen habe, kannten wir uns also bereits.
Ich freute ich mich daher ganz besonders auf unser Treffen gestern und nach einem kurzen Gespräch bei Uwe zu Hause wurde ich zum Essen in einem Restaurant in der Nähe eingeladen.
Bei feinen Speisen und Getränken haben wir nicht nur über unsere Lieblings-Raketenheftserie diskutiert, sondern plauderten auch über den Tellerrand hinaus über verschiedene Science-Fiction-Themen.

Die Zeit ging viel zu schnell vorbei und Uwe signierte mir am Ende des Abends noch sein aktuelles PR-Heft 3013, dass ich natürlich vorher schon gelesen hatte. Seit Heft 3000 bin ich endlich mal wieder begeistert: ich finde den Roman galaktisch spannend!

Nochmals herzlichen Dank für die Einladung! Es war für mich ein ganz besonderer Abend, ich freue mich schon auf unser nächstes Treffen!

Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung von Uwe Anton
Quelle: Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt
Quelle: Pabel-Moewig Verlag KG, Rastatt

PERRY RHODAN zu Gast bei „Hier und Heute“ im WDR-TV

Das PERRY RHODAN-Jahr 2019 ist für mich schon jetzt ein ganz besonderes Jahr.
Bereits vor dem Erscheinen von Heft 3000 am 15.02.19 erhielt ich eine telefonische dpa-Anfrage, ob ich über Perry Rhodans unendliche Geschichte einige Auskünfte geben könnte. Der Artikel erschien dann auch bundesweit pünktlich zum Jubiläum im Netz.

Einige Tage danach erhielt ich eine weitere Anfrage, ob ich für einen Artikel im EXPRESS über die Welt des Unsterblichen etwas erzählen könnte. Der Artikel erschien am 2.03.19 sowohl in der PRINT-Ausgabe als auch bundesweit in der Online-Version.

Und kam dann der Anruf, mit dem ich niemals gerechnet hätte: ich erhielt eine Einladung zur WDR-Sendung Hier und Heute (TV live)  zum Thema „Meine Leidenschaft“ am 11.04.2019.
Nach mehreren Telefonaten und Emails im Vorfeld war es dann endlich soweit: ich fuhr nach Köln und im Kofferraum waren alle Requisiten, die ich zur Sendung mitbringen sollte. Die Perry Rhodan-Redaktion war so freundlich, mir zusätzlich einen Perry-Rollup und einen Plüsch-Gucky für die Sendung zur Verfügung zu stellen.
Auf dem Gelände des WDR angekommen, empfing mich eine freundliche Gästebetreuerin und wir fuhren gemeinsam mit allen Requisiten in den Keller auf die Studiofläche 1.
Nach der Ankunft im Gästeraum wurde ich zeitnah in die Maske entführt, wo kurz danach der sehr nette und bestens gelaunte Moderator Sven Kroll erschien. Wir saßen nebeneinander in der Maske und kamen sofort ganz locker ins Gespräch. Es war eine sehr entspannte Atmosphäre, die auch im gesamten Verlauf meines Aufenthalts anhalten sollte.
Um 14.30 Uhr wurde ich zur Probe ins Studio entführt und ich war sprachlos: das Studio war grandios vorbereitet. Im Hintergrund war ein riesiges Foto eingeblendet, u.z. mein Lieblingsfoto von PERRY RHODAN vom legendären Band Nr. 19 (Der Unsterbliche). Die Requisiten waren perfekt auf der Bühne platziert: verschiedene Hefte, Mausbiber Gucky, das Perry Rhodan-Rollup, meine Poster und Risszeichnungs-Bände und das Buch „AllMächtiger – Faszination Perry Rhodan“.
Ein fantastischer Anblick!

Nach einer kurzen Einweisung des Regisseurs und des Moderators erhielt ich einige Tipps für die Live-Sendung. Dabei entstanden auch folgende Fotos, die die entspannte Atmosphäre sehr gut wiedergeben.

Mit freundlicher Genehmigung des WDR und Sven Kroll

Kurz vor der Sendung besichtigte noch eine Besuchergruppe das Studio.

Danach ging es zurück in den Gästeraum, mein Beitrag war für die Zeit von 16.17 Uhr bis 16.27 Uhr terminiert.
Als ich um 16.00 Uhr zur Sendung abgeholt abgeholt wurde, wurde ich doch erstmal leicht nervös. Die Tatsache, dass ich in wenigen Minuten live auf Sendung sein würde, musste ich erstmal verarbeiten.
Doch im Studio wurde ich sofort „verkabelt“ und ich durfte auf einer Bank hinter den Kameras auf meinen Auftritt warten. Jetzt kam der galaktische Moment!
So sah ich pünktlich den Beginn „meiner“ Sendung und es dauerte auch nicht lange, bis das tolle INTRO über die Welt des PERRY RHODAN eingespielt wurde (das INTRO ist in der vollständigen Sendung in der Mediathek ab Minute 10:20 zu sehen).
Während der Film lief, wurde ich vom Produktionsleiter auf die Bühne geholt und schon nach wenigen Sekunden begann das Interview.
Mit einem Klick auf das folgende Bild kommen Sie direkt zum Video in der WDR-Mediathek (das Video läuft automatisch ab).
Hinweis: aus rechtlichen Gründen sind Videos nur für eine begrenzte Zeit online verfügbar.

Quelle: WDR-Mediathek.

Diese rund 10 Minuten vergingen für mich unheimlich schnell und ich hatte anschließend das Gefühl, dass das Interview ganz gut gelaufen war.
Anschließend wurde ich sofort wieder „entkabelt“ und als zusätzliches Highlight durfte ich die Sendung oben im Regieraum noch weiter verfolgen. Dieser Raum sieht wirklich wie ein Raumschiff aus, überall Monitore, Computer und andere faszinierende Geräte. Aus rechtlichen Gründen möchte ich diese Fotos hier jedoch nicht veröffentlichen.

Nach ca. 30 Minuten wurde ich wieder zum Gästeraum geleitet. Die Requisiten waren alle schon wieder verladen und meine Gästebetreuerin und ich fuhren wieder nach oben ans Tageslicht.

Mein Fazit:
Das war für mich ein ganz besondereres Erlebnis und ich bin auch Tage danach immer noch völlig begeistert.
Ich glaube, ich konnte dem Zuschauer die Faszination über die größte Science-Fiction-Serie der Welt ganz gut vermitteln und hoffe auch, mit diesem Beitrag neue Leserinnen und Leser für die Serie zu gewinnen.

In diesem Sinne: bis zum nächsten PERRY RHODAN-Event!

Meine nächsten Termine im Perryversum:
3. PERRY RHODAN-TAGE OSNABRÜCK
3. BrühlCon in Brühl (bei Köln) Wir freuen uns über Anmeldungen!!

Weiterführende Links:
Perry Rhodan-Homepage
BrühlCon-Homepage

PERRY RHODAN zu Gast im WDR-TV

Das PERRY RHODAN-Jahr 2019 ist für mich schon jetzt ein ganz besonderes Jahr.
Bereits vor dem Erscheinen von Heft 3000 am 15.02.19 erhielt ich eine telefonische dpa-Anfrage, ob ich über Perry Rhodans unendliche Geschichte einige Auskünfte geben könnte. Der Artikel erschien dann auch bundesweit pünktlich zum Jubiläum im Netz.

Einige Tage danach erhielt ich eine weitere Anfrage, ob ich für einen Artikel im EXPRESS über die Welt des Unsterblichen etwas erzählen könnte. Der Artikel erschien am 2.03.19 sowohl in der PRINT-Ausgabe als auch bundesweit in der Online-Version.

Und kam dann der Anruf, mit dem ich niemals gerechnet hätte: ich erhielt eine Einladung zur WDR-Sendung Hier und Heute (TV live)  zum Thema „Meine Leidenschaft“ am 11.04.2019.
Nach mehreren Telefonaten und Emails im Vorfeld war es dann endlich soweit: ich fuhr nach Köln und im Kofferraum waren alle Requisiten, die ich zur Sendung mitbringen sollte. Die Perry Rhodan-Redaktion war so freundlich, mir zusätzlich einen Perry-Rollup und einen Plüsch-Gucky für die Sendung zur Verfügung zu stellen.
Auf dem Gelände des WDR angekommen, empfing mich eine freundliche Gästebetreuerin und wir fuhren gemeinsam mit allen Requisiten in den Keller auf die Studiofläche 1.
Nach der Ankunft im Gästeraum wurde ich zeitnah in die Maske entführt, wo kurz danach der sehr nette und bestens gelaunte Moderator Sven Kroll erschien. Wir saßen nebeneinander in der Maske und kamen sofort ganz locker ins Gespräch. Es war eine sehr entspannte Atmosphäre, die auch im gesamten Verlauf meines Aufenthalts anhalten sollte.
Um 14.30 Uhr wurde ich zur Probe ins Studio entführt und ich war sprachlos: das Studio war grandios vorbereitet. Im Hintergrund war ein riesiges Foto eingeblendet, u.z. mein Lieblingsfoto von PERRY RHODAN vom legendären Band Nr. 19 (Der Unsterbliche). Die Requisiten waren perfekt auf der Bühne platziert: verschiedene Hefte, Mausbiber Gucky, das Perry Rhodan-Rollup, meine Poster und Risszeichnungs-Bände und das Buch „AllMächtiger – Faszination Perry Rhodan“.
Ein fantastischer Anblick!

Nach einer kurzen Einweisung des Regisseurs und des Moderators erhielt ich einige Tipps für die Live-Sendung. Dabei entstanden auch folgende Fotos, die die entspannte Atmosphäre sehr gut wiedergeben.

Mit freundlicher Genehmigung des WDR und Sven Kroll

Kurz vor der Sendung besichtigte noch eine Besuchergruppe das Studio.

Danach ging es zurück in den Gästeraum, mein Beitrag war für die Zeit von 16.17 Uhr bis 16.27 Uhr terminiert.
Als ich um 16.00 Uhr zur Sendung abgeholt abgeholt wurde, wurde ich doch erstmal leicht nervös. Die Tatsache, dass ich in wenigen Minuten live auf Sendung sein würde, musste ich erstmal verarbeiten.
Doch im Studio wurde ich sofort „verkabelt“ und ich durfte auf einer Bank hinter den Kameras auf meinen Auftritt warten. Jetzt kam der galaktische Moment!
So sah ich pünktlich den Beginn „meiner“ Sendung und es dauerte auch nicht lange, bis das tolle INTRO über die Welt des PERRY RHODAN eingespielt wurde (das INTRO ist in der vollständigen Sendung in der Mediathek ab Minute 10:20 zu sehen).
Während der Film lief, wurde ich vom Produktionsleiter auf die Bühne geholt und schon nach wenigen Sekunden begann das Interview.
Mit einem Klick auf das folgende Bild kommen Sie direkt zum Video in der WDR-Mediathek (das Video läuft automatisch ab).
Hinweis: aus rechtlichen Gründen sind Videos nur für eine begrenzte Zeit online verfügbar.

Quelle: WDR-Mediathek.

Diese rund 10 Minuten vergingen für mich unheimlich schnell und ich hatte anschließend das Gefühl, dass das Interview ganz gut gelaufen war.
Anschließend wurde ich sofort wieder „entkabelt“ und als zusätzliches Highlight durfte ich die Sendung oben im Regieraum noch weiter verfolgen. Dieser Raum sieht wirklich wie ein Raumschiff aus, überall Monitore, Computer und andere faszinierende Geräte. Aus rechtlichen Gründen möchte ich diese Fotos hier jedoch nicht veröffentlichen.

Nach ca. 30 Minuten wurde ich wieder zum Gästeraum geleitet. Die Requisiten waren alle schon wieder verladen und meine Gästebetreuerin und ich fuhren wieder nach oben ans Tageslicht.

Mein Fazit:
Das war für mich ein ganz besondereres Erlebnis und ich bin auch Tage danach immer noch völlig begeistert.
Ich glaube, ich konnte dem Zuschauer die Faszination über die größte Science-Fiction-Serie der Welt ganz gut vermitteln und hoffe auch, mit diesem Beitrag neue Leserinnen und Leser für die Serie zu gewinnen.

In diesem Sinne: bis zum nächsten PERRY RHODAN-Event!

Meine nächsten Termine im Perryversum:
3. PERRY RHODAN-TAGE OSNABRÜCK
3. BrühlCon in Brühl (bei Köln) Wir freuen uns über Anmeldungen!!

Weiterführende Links:
Perry Rhodan-Homepage
BrühlCon-Homepage

Perry Rhodan-Band 3000 erscheint am 15.02.2019

Im Literaturhaus in München organisiert der Perry Rhodan-Verlag am 9. Februar 2019 einen PERRY RHODAN-Tag für die Fans der Serie. Der Grund: Band 3000 erscheint am 15.02.2019.
Erwartet werden die Autoren des Jubiläumsbands, weitere Schriftsteller und Künstler, Wissenschaftler und Redakteure – sie werden sich mit einigen hundert Lesern der Serie treffen, um mit diesen zu feiern und zu diskutieren.
Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft. Ich bin einer von 300 glücklichen Fans, die an dieser Veranstaltung teilnehmen können.

PERRY RHODAN ist die größte Science-Fiction-Serie der Welt und zugleich längste Fortsetzungsgeschichte der Welt, die seit dem 8.09.1961 regelmäßig jede Woche erscheint. Niemals hatte man damals damit gerechnet, dass diese Serie so erfolgreich sein würde.

Ich bin auf das Event in München sehr gespannt und werde darüber berichten!

UPDATE: Hier ist mein ausführlicher Bericht von der Veranstaltung.

Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.

Quelle: PERRY RHODAN-Redaktion/YouTube

Hier sind Teil 1 und 2 der Geschichte von PERRY RHODAN, Teil 3 erscheint im April 2019.

Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.
Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.

Quelle: PERRY RHODAN-Redaktion/YouTube

siehe auch:
Website von PERRY RHODAN
Website der PERRYPEDIA
Blog von Martin Ingenhoven- Heftehaufen
BrühlCon-Website, der seltenste Perry Rhodan-Stammtisch und kleinste Con der Welt

Perry Rhodan 3000

Endlich war es soweit!
Nach monatelanger Vorfreude fuhr ich mir drei weiteren Fans des Unsterblichen bereits am 8.02.19 mit dem Auto nach München, um am Samstag ausgeruht die Tagesveranstaltung zum Erscheinen von Band 3000 im Literaturhaus in München zu genießen.
Da wir bereits während der Fahrt nach München das Hörbuch zu Band 3000 gehört hatten, kamen Martin und ich ganz entspannt vor der Location an.

Das Literaturhaus in München

Auf der 3. Etage angekommen, trafen wir bereits viele Fans, die auf den Einlass warteten. Um Punkt 9.00 Uhr wurden wir von den Helfern des Münchner Stammtischs „Ernst Ellert“ eingelassen, die auch diese Veranstaltung wie immer perfekt organisiert haben!

Wir ergatterten Plätze in der ersten Reihe und nach und nach füllte sich der Saal, in dem ca. 300 Gäste Platz fanden. Da ich die einzelnen Panels mit meiner Videokamera filmen wollte, war die erste Reihe genau richtig.

Perry Rhodan und Sichu Dorksteiger waren natürlich auch da….

Um 10.00 Uhr eröffneten dann PR-Autorin Uschi Zietsch (Susan Schwartz) und Marketing-Chef Klaus Bollhöfener die Veranstaltung.

Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.

Chefredakteur Klaus N. Frick hielt anschließend einen bewegenden Vortrag als INTRO zur Veranstaltung, hier einige Ausschnitte.

Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.

Nach einem Panel mit Video zum Thema „50 Jahre Mondlandung – und wie weiter?“ mit einem fundierten Vortrag von Götz Roderer vom DLR in Köln wurde die neue Mini-Serie MISSION SOL von PR-Autor Kai Hirdt und Klaus N. Frick vorgestellt. Das hört sich alles sehr spannend an!

Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.

Danach durfte PR-Gastautor Robert Corvus sein faszinierendes Buch „Das IMAGO-Projekt“ vorstellen, die Moderation führte Andreas Wetekam vom Piper-Verlag.

Robert Corvus während seiner Lesung

Auch hier einige Ausschnitte. Während der Präsentation musste übrigens Gucky sehr leiden, aber seht selbst.

Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.

Für alle Hörbuch-Fans (und die es noch werden wollen) gab es anschließend ein interessantes Panel „Mit Perry im Tonstudio“ mit dem Geschäftsführer von EINS A MEDIEN, Hans Greis.

Nach so vielen Eindrücken konnten sich die Gäste in der Pause erholen, während die Autoren ihre erste Signierstunde hatten. Diese wurden ausgiebig genutzt und einige Fans wurden auch interviewt.

Auch eine mittlerweile bekannte Ente wollte unbedingt Autogramme erhaschen…

Die Veranstaltung wurde nach der Pause mit einem Panel zu PERRY RHODAN NEO und einem „Ausblick auf Band 200 und danach“ von den Expo-Autoren Rainer Schorm und Rüdiger Schäfer fortgeführt.

NEO

Herrmann Urbanek als Moderator stellte dabei knifflige und kenntnisreiche Fragen und die beiden Expokraten durften diese ausführlich beantworten, das war richtig klasse! (Foto: Martin Ingenhoven).

Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.

Es folgte ein weiterer Höhepunkt: Johannes Rüster stellte den neuen Roman von Andreas Eschbach vor: „PERRY RHODAN – Das größte Abenteuer“ (Fischer-Tor Verlag, ab dem 27.02.19 im Handel).
In Abwesenheit von Andreas Eschbach zeigte Johannes Rüster mit interessanten Hinweisen auf, was Dagobert Duck, Forrest Gump und die Saturnrakete gemeinsam haben und führte so genussvoll in die Handlung des Romans ein. Der lang anhaltende Beifall am Ende des Vortrags sagte alles. Nicht nur ich war von dieser Präsentation begeistert.
Am Ende des Tages wurden kostenlose Leseproben des Romans verteilt und das Werk konnte auch bereits käuflich erworben werden.

Zwischen den Panels konnte der Besucher in den Vitrinen die unterschiedlichsten Perry Rhodan-Produkte bestaunen.

Perry Rhodan-Produkte aus verschiedenen Epochen

Von den nachfolgenden Vorträgen fand ich die Erläuterungen von Arndt Drechsler über die Entstehung von Titelbild Nr. 3000 besonders faszinierend!
Er vermittelte, wie viel Arbeit und Zeitaufwand in einem solchen Projekt steckt. Großartig!

Das fertige Titelbild hatte eine Größe von 22,5 GB!!!
Ein „Cairaner“ während der Entstehung….

Nach der Vorstellung des YouTube-Kanals der Perry Rhodan-Redaktion und der kommenden Taschenbuch-Trilogie „Dunkelwelten“ folgte mit der Lesung und Präsentation von Band 3000 der absolute Höhepunkt des Tages.
Die Expokraten Christian Montillon und Wim Vandemaan schafften es wieder, mit interessanten Erläuterungen trotzdem den kosmischen Nebel über den Inhalt von Band 3000 bis zur Veröffentlichung zu legen. Lediglich der ungefähre Zeitsprung wurde versehentlich von Roman Schleifer verraten, auch Christian Montillon merkte es erst nach einigen Sekunden. Art und Inhalt der Ausführungen von Wim Vandemaan fand ich mal wieder faszinierend, immer wieder ein Genuss!

Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.

Zum Abschluss des Tages erhielten alle Gäste noch einen Überraschungs-Umschlag. Zur Enttäuschung vieler Fans lag nicht der richtige Band 3000 darin, sondern nur eine Leseprobe. Da hätte der Verlag meines Erachtens etwas großzügiger sein können, zumal die meisten Gäste von weit angereist waren und nicht nur Ticket und Fahrtkosten, sondern auch überwiegend ihr Hotel bezahlen mussten. Die angedeutete „Spoiler-Gefahr“ noch vor Erscheinen des Bandes konnte dafür kein Grund sein, da die Hörbuch-Abonnenten den Inhalt von PR 3000 schon vorher kannten.

Mein Fazit:
Es war eine sehr intensive und tolle Veranstaltung, meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt!
Auch diesmal machte der persönliche Kontakt zu vielen Fans, Autoren und der Redaktion diese Veranstaltung für mich zu einem ganz besonderen Erlebnis!

Ich werde in den nächsten Tagen meine restlichen Videos vom Event nach und nach online stellen. Ich habe dafür eine eigene Playlist in meinem YouTube-Kanal angelegt. Schaut einfach mal vorbei.

Soeben wurde das offizielle Video der PR-Redaktion veröffentlicht (der „Zeitreisende“ ist auch kurz zu sehen…).
In diesem Sinne: bis zum nächsten Event!

Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.

Quelle: PERRY RHODAN-Redaktion/YouTube

Bericht über den 2. Perry Rhodan-BrühlCon in PR-Heft 2988

Heute erschien ein toller Bericht im aktuellen Perry Rhodan-Heft 2988 über den BrühlCon vom 15.09.2018 im Brühler Wirtshaus.

Hier der Bericht (zum Vergrößern zweimal klicken):

Quelle: Pabel-Moewig Verlag KG, 76413 Rastatt

Nochmal der Hinweis:
der 3. BrühlCon findet am Samstag, den 14.09.2019 wieder im Brühler Wirtshaus statt.
Wir freuen uns auf viele Fans und Autoren!

Martin Ingenhoven, Blog Heftehaufen (r.) und der „Zeitreisende“, in der Mitte der Unsterbliche…