Max Raabe – Für Frauen ist das kein Problem

Quelle: eigenes Foto.

Als großer Fan von Max Raabe und seinem Palast Orchester war ich auf den Nachfolger von Küssen kann man nicht alleine sehr gespannt.

Die CD Für Frauen ist das kein Problem setzt die erfolgreiche Zusammenarbeit von Annette Humpe und Max Raabe fort.

Die Lieder sind herrlich witzig und zugleich poetisch, melancholisch und sehr berührend. Sie handeln von Sehnsucht, Liebesschmerz und den kleinen Dingen des Alltags, die man so oder so ähnlich oft schon selbst erlebt hat.

Auch nach mehrfachem Hören entdeckt man immer wieder neue Nuancen. Ich habe die CD zum ersten Mal auf einer Autobahnfahrt komplett gehört, ich wollte am Ziel eigentlich immer weiter fahren. Ich bin nicht gefahren, sondern eher geflogen 🙂

Auch das Booklet mit allen Texten und schönen Bildern gefällt mir sehr gut. Die berühmte Ente, die während der Filmaufnahmen in der Havel immer wieder vor die Kamera kam, ist natürlich auch zu bewundern.

Ein wunderbares Album, das ich wirklich nur weiterempfehlen kann. Nach dem Genuss dieser CD ist man so beschwingt, dass so manche Dinge auch für Männer dann kein Problem mehr sind…

Hier eine Kostprobe aus der neuen CD:

Und hier ein lustiges Video mit einer tollen Umsetzung:

Zum Abschluss eine sehr interessante Dokumentation über Max Raabe
(Arte, Max Raabe – Mein Leben (Ma Vie)/2007)

Alle Videos Quelle: YouTube

7 Gedanken zu „Max Raabe – Für Frauen ist das kein Problem“

  1. Ich höre (und sehe!) ihn auch immer wieder sehr gern. Ganz abgesehen davon, dass mir seine Art beim Gespräch und die tiefe Sprechstimme noch zusätzlich gefallen.
    Ich finde es daher sehr nett, dass du hier nicht nur auf ihn aufmerksam machst, sondern auch gleich kleine und große Häppchen zum Ansehen und Hören mitlieferst. Schöne Songs!
    Die Dokumentation schaue ich mir in einer ruhigen Minute auch noch an!

    LG und schönes Wochenende, Volker!
    Michèle

  2. Pingback: Konzert in Köln mit Max Raabe & Palast Orchester: Für Frauen ist das kein Problem (26.02.2014) | Zeitreisender

Kommentar verfassen