Swantje und Carlos Justiniano in Brühl

Quelle: eigenes Video (YouTube).
Mit freundlicher Genehmigung von Swantje und Carlos Justiniano.

Als großer Fan von Swantje und Carlos Justiniano habe ich mich heute sehr gefreut, sie in der Fußgängerzone von Brühl wiederzusehen und ihre wunderbare Musik zu hören.
Am 12.11.2012 haben sie in der WDR TV-Sendung „Daheim und Unterwegs“ den Wettbewerb der beliebtesten Straßenmusiker 2012 gewonnen.

Leider erschienen nach einer halben Stunde 3 Polizeibeamte mit der Bitte, den Auftritt abzubrechen. Der Grund wäre, dass sich zwei Anwohner in der Fußgängerzone über die laute Musik beschwert hätten.
Die dabei stehenden Passanten und ich reagierten daraufhin mit völligem Unverständnis, alle fanden die Musik wunderbar und auch überhaupt nicht zu laut.
Ich fragte daraufhin die Polizisten, wo denn die Anwohner wären, die sich beschwert hätten. Die Antwort war, dass die Polizei zwei Anrufe erhalten hätten, die Personen wollten sich aber nicht zu erkennen geben.
Ich kann absolut nicht nachvollziehen, wie man die Musik von Swantje & Carlos als störend empfinden kann und dann noch so feige sein kann, sich nicht zu outen.
Die Polizei hat natürlich nur ihren Job gemacht. Aber ich kann nicht verstehen, warum zwei Anwohner den Musikgenuss vieler interessierter Passanten kaputt machen können.

Unglaublich! Aber leider kann man rechtlich nichts dagegen machen.

Ich freue mich jedenfalls sehr auf die nächsten Auftritte von Swantje und Carlos Justiniano auf dem Weihnachtsmarkt in Brühl:

Donnerstag, den 29.11.2012 (17.45-18.45 Uhr) und
Donnerstag, den 06.12.2012 (17.00-18.00 Uhr).

Kommentare sind diesmal besonders erwünscht!