Neues Blog-Design

UPDATE:

Ich habe das WordPress-Theme Curiosity Lite heute (18.05.16) wieder geändert, weil es mir insgesamt zu dunkel war und in einigen Blogbeiträgen die Schrift plötzlich neben den Bildern (statt darunter) stand. Dies in allen Beiträgen wieder anzupassen, war mir zu aufwändig.
Nun verwende ich das Button-Theme, was wesentlich ruhiger und aufgeräumter wirkt.
Auch die mobile Ansicht auf dem Smartphone gefällt mir wesentlich besser.
Ein großes Dankeschön für die Theme-Vorlage geht an die Frische Prinzessin :-)

_______________________________________________________________________

 

Schon seit einiger Zeit hatte ich den Wunsch, mein bisheriges Blog-Design mit dem Theme Twenty Ten aus dem Jahr 2010 zu ändern und durch ein frischeres Design zu ersetzen.
Wordpress bietet mehrere Tausend kostenlose Vorlagen an, da fällt die Wahl sehr schwer. Natürlich hatte ich auch nicht vor, allzu viele Änderungen an der Grundstruktur des Blogs vorzunehmen, allein schon aus zeitlichen Gründen.
Gestern aber entdeckte ich beim Durchstöbern das Curiosity Lite-Theme, welches von der Optik an eine alte Zeitung erinnert. Da ich sehr gerne Zeitungen lese und die Optik mir sofort gefiel, habe ich das Blog in ca. 2 Stunden an das neue Theme angepasst. Das Theme wurde im Februar 2016 veröffentlicht, ist also relativ neu.
Besonders gefällt mir, dass man oben im Top-Header auf der jeweiligen Seite seine Lieblingsbeiträge oder Seiten im Netz nochmals verlinken kann.
Der Hintergrund und die Farben können geändert werden und das Theme kommt mit speziellen Widgets für den Footer daher.
Ich werde es mal eine Zeit lang testen, mal schauen, wie es bei meinen Besuchern ankommt.
Es gibt auch eine kostenpflichtige Curiosity Pro-Version, dazu ein kurzes Video.

Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.

Quelle: Webzakt/YouTube

Welche WordPress-Themes habt ihr schon ausprobiert und welches ist euer Lieblings-Theme? Habt ihr schon eigene Themes entwickelt?
Über entsprechende Kommentare würde ich mich freuen.

siehe auch:
Neues Videotraining: WordPress-Themes entwickeln und gestalten

6 Gedanken zu „Neues Blog-Design“

  1. Hallo Volker,

    ein ganz anderes Gefühl, wenn man jetzt deine Seite aufruft! ^^
    Ohne den Blogbeitrag schon gelesen zu haben, kam auch mir sofort der Gedanke an eine Zeitung aus früheren Tagen. Ein frischeres Design mit etwas älterem Flair sozusagen .. ^^ Es gefällt mir optisch grundsätzlich recht gut, da auch ich durchaus das „Zeitungsgefühl“ mag. Und es passt exzellent zum Begriff „Zeitreisender“.
    Doch übersichtlicher fand ich dein vorheriges Theme. Hier muss ich mehr Fläche mit den Augen absuchen, mehr durchscrollen, ehe ich alles in seiner Struktur erfasst habe. Und was mich – aber wirklich nur rein mich persönlich! – z. B. auf meiner eigenen Seite nicht froh machen würde, das wäre so ein durchlaufendes Textband. Es zieht zwar die Blicke auf sich, bringt jedoch Unruhe herein und lenkt im Endeffekt von den festen (nicht aktiven) Bereichen und Informationen ab.
    Ich glaube allerdings, dass alles eine Sache der Gewöhnung ist und ich in zwei Wochen auf einmal alles auf Anhieb genauso klar und deutlich finde und das Textband mich irgendwann fasziniert. :-))

    LG Michèle

    1. Hallo Michèle,
      danke für deine Einschätzung. Ich muss mich auch erstmal umgewöhnen. Ich schaue mir auch noch andere Themes an und bin froh, dass ich jetzt diesen Schritt erstmal gemacht habe.
      Mal schaun.
      Liebe Grüße
      Volker

  2. Hallo Volker,
    bei deinen Inhalten entsteht durch das altertümliche Design erst mal ein starker Kontrast. Fallt das schon in die Kategorie Cyberpunk? Der Begriff ist so vage definiert.
    Die Fotos kommen allerdings besser raus dabei und das durchlaufende Band gefällt mir gut. Bin halt doch eine alte Katze, die sich Bewegendes beobachtet …
    Ich hatte auf meinem Blog bisher das Argent-Theme, weil dadurch die Beitragsbilder gut sichtbar waren. Allerdings konnte ich die Kategorien nur unten abbilden bzw in einer Art Neben-Impressum.
    Mein Mann meinte, so was wie bei BBC sei gut, wo man viele Beitragsbilder sieht, und ich bin zum Rowling-Theme gewechselt: Beitagsbilder auf der Startseits ad infinitum runterscrollbar und Kategorien seitwärts. Allerdings merkte ich dann erst, welchen Nachbesserungsbedarf ich bei den Beitragsbildern hatte …

  3. Hallo Volker!
    Welch Überraschung!!! Ein ganz neues Bild, ein sehr schöner 1. Eindruck, hier bleibe ich nach wie vor sehr gerne und lese mir die Beiträge durch.
    Also ich fing ja auch mit dem twenty eleven theme an und habe dann immer wieder zwischendurch nach etwas anderem geschaut. Jetzt bin ich zufrieden, habe durch den Wechsel leider einige Beiträge noch einmal überarbeiten müssen, da die Spalten verschoben waren, aber die Mühe hat sich gelohnt.
    Schön sieht es aus, gute Wahl ;-) LG

    1. Hallo Christine, freut mich sehr, dass es dir gefällt! Ob ich bei diesem Theme dauerhaft bleibe, weiß ich auch noch nicht. Aber zunächst gefällt es mir ganz gut.
      Das neue Videotraining vom Rheinwerk-Verlag werde ich mir wohl mal anschauen :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.