Auf der Suche nach Exoplaneten

Prof. Lisa Kaltenegger ist spezialisiert auf die Suche nach Leben auf fremden Planeten.
Zwar steht diese noch am Anfang, aber ihre Ergebnisse sind heute schon mehrfach ausgezeichnet worden. Es geht um chemische Fingerabdrücke auf lebensfreundlichen Planeten.
Geboren im Salzburger Land, legt schon der Physiklehrer den Grundstein für ihr Interesse an der Astronomie. Als Wissenschaftlerin pendelt sie aktuell zwischen dem Max-Planck-Institut in Heidelberg und der amerikanischen Harvard Universität. Die 38-jährige Forscherin beobachtet dank der enormen technischen Fortschritte gewaltige Vulkanausbrüche und andere geologische Spuren im großen Universum.

Prof. Kaltenegger erläutert sehr anschaulich den aktuellen Stand der Forschung.
Mit einem Klick auf das folgende Bild gelangt man direkt zum Interview.

Kaltenegger
Quelle Text und Bild: www.ndr.de

AstroViews 8: Gaia und die Vermessung der Galaxis

Nach den irdischen Berichten in meinen letzten Beiträgen geht es diesmal wieder in den Kosmos.
Ich möchte auf ein neues Video aus dem spektrumverlag hinweisen:
AstroViews 8: Gaia und die Vermessung der Galaxis.

In diesem Video wird auch für den Astronomie-Laien sehr anschaulich über das Astrometrie-Observatorium Gaia berichtet, das am 19. Dezember 2013 vom ESA-Weltraumzentrum Kourou in Französisch-Guayana gestartet ist.
Gaia wird die Vermessung der Sterne unseres Milchstraßensystems revolutionieren und den Astronomen damit erstmals ermöglichen, die Dynamik und Struktur unserer Galaxis umfassend zu erforschen.
Gaia hat gestern seine endgültige Umlaufbahn erreicht und wird in 4 Monaten mit dem Messbetrieb beginnen.

Als Abonnent der Zeitschrift Sterne und Weltraum kann ich die Videos aus der Reihe AstroViews sehr empfehlen.

Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.

Quelle: spektrumverlag/YouTube

Das Video kann auch auf YouTube direkt angesehen werden.