Astronaut Alexander Gerst berichtete auf der re:publica 2015 über seine Weltraum-Mission

ESA-Astronaut Alexander Gerst lebte und arbeitete von Mai bis November 2014 im Rahmen seiner „Blue Dot“-Mission auf der Internationalen Raumstation ISS. Als @Astro_Alex begeisterte er viele Menschen mit faszinierenden Fotos und Videos der Erde.
Auf der re:publica 2015 berichtete Alexander Gerst über seine Mission.

Ein spannender Vortrag mit interessanten und zugleich wunderschönen Bildern.
Einfach nur großartig!

Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.

Quelle: re:publica/YouTube

Musikvideo: I.S.S. (Is Somebody Singing)

Das folgende Musikvideo ist zwar schon über ein Jahr alt, aber ich habe es erst vor einigen Tagen zum ersten Mal gesehen und finde es einfach wunderbar.

Der kanadische Astronaut Chris Hadfield, über den ich am 30.07.2014 zuletzt berichtete, hat im März 2013 zusammen mit Ed Robertson und den Barenaked Ladies live von der ISS Raumstation das Musikstück I.S.S. (Is Somebody Singing) gesungen.
Chris Hadfield singt und spielt Gitarre im All in der Cupola der ISS Raumstation und gemeinsam mit den Musikern auf der Erde ist dabei ein faszinierendes Musikstück entstanden.
Weitere Hintergründe zu der Aktion finden Sie hier.

Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.

Direktlink zum Video
Quelle: RTMS Library – Ms. Shisko/YouTube

siehe auch: David Bowie im Weltraum

Neue Crew in der Internationalen Raumstation ISS

Die neue Crew mit Alexander Gerst ist diese Nacht in der Internationalen Raumstation ISS angekommen. Alexander Gerst ist der dritte deutsche Astronaut auf der ISS und wird als Bordingenieur der ISS-Expeditionen 40 und 41 bis zum 10. November 2014 im All bleiben.

Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.
Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.

Quelle: NASA/YouTube