Zeitreise ins Jahr 1976: ABBA – Dancing Queen (16.08.1976)

Am 16.08.1976 – also vor 40 Jahren – wurde einer der erfolgreichsten Hits der Gruppe ABBA sowie mit über sechs Millionen Exemplaren eine der meistverkauften Singles der 1970er Jahre veröffentlicht: „Dancing Queen“.
Als großer ABBA-Fan höre ich auch heute noch regelmäßig Songs dieser unvergessenen Pop-Gruppe. Auch nach 40 Jahren hören sich die Musikstücke noch unglaublich frisch und zeitlos an.
Die Entstehung von „Dancing Queen“ ist auf Wikipedia ausführlich beschrieben.

Hier eine Aufnahme aus der legendären TV-Sendung disco mit Ilja Richter, auch diese Sendung ist Kult und ich habe sie regelmäßig gesehen.
Ganz typisch bei dieser Aufnahme ist das Publikum im Studio, das regungslos zuhörte und irgendwie gar nicht glauben konnte, dass ABBA gerade auf der Bühne singt.
So waren die Zeiten damals :-)

Erst mit Abspielen des Videos stimmen sie einer Übertragung von Daten an YouTube zu. Siehe Datenschutzerklärung.

Quelle: MyABBAtunesA0815007/YouTube

siehe auch: YouTube-Kanal ZDF Disco

6 Gedanken zu „Zeitreise ins Jahr 1976: ABBA – Dancing Queen (16.08.1976)“

  1. Volker, ich erinnere mich auch an Ilja Richters Sendung und all die Auftritte vieler gerade unheimlich angesagten Bands und Solisten. Die kamen auch alle!
    Heute würde es so klein und überschaubar und ohne viel technischen Ramtamtam schwer möglich sein, oder? Da ist doch immer eine Riesenaudienz, eine Beschallung aus allen Ecken, eine Lightshow oder fürs Fernsehen auch das Einheizen des Publikums vorher. So ruhig sollen die Zuhörer gar nicht mehr sein, das könnte ja bedeuten, dass keine Stimmung herrsche …
    ABBA war schon toll und eine Liga für sich. Ich höre die Lieder auch bis heute gern, obwohl ich die Songs tatsächlich eine Zeitlang etwas über hatte, als nämlich mein Sohn Im Teenageralter die Band für sich entdeckte und über Monate sämtliche Lieder als Bassist einübte, weil er speziell den (leider im Mai 2015 verstorbenen) ABBA-Bassisten Rutger Gunnarsson so klasse fand.

    Nun höre ich sie wieder mit Genuss und mag auch sehr gern ein Album, auf dem die Gruppe ihre Lieder in Spanisch aufgenommen hat.

    War schön, dass du die Viert herausgekramt hast und hier bei dir im Blog erwähnt hast!

    LG Michèle

    1. Auf Spanisch hören sich die Lieder auch ganz toll an!
      Ich hatte auch eine Phase, in der ich eine ABBA-Pause brauchte, vor allem in der Zeit nach der Trennung der Gruppe. Ich war zutiefst traurig.
      Die gecoverten Versionen finde ich überwiegend schrecklich, die Originale sind nicht zu toppen.
      Benny und Björn sagten einmal, sie hätten nie mehr so hart gearbeitet wie in den Jahren 1974-1982.
      Wenn ich die Lieder heute höre, habe ich das Gefühl, sie sind zeitlos.
      „Thank you for the music…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.