München- und Tollwood-Impressionen

Während eines Kurzurlaubes in München haben wir diesmal auch das Tollwood-Kulturfestival besucht.

Das Sommerfestival findet über ca. 25 Tage im Juni/Juli statt, im Winter startet es kurz vor dem ersten Adventssonntag, der Weihnachtsmarkt dauert bis 23. Dezember, die Kulturveranstaltungen finden bis inklusive Neujahr statt. Pro Jahr kommen rund 1,5 Millionen Besucher auf Tollwood.

Das erste Tollwood Festival fand im Sommer 1988 auf dem Gelände des Olympiaparks Süd statt. Seit 1991 gibt es das Tollwood Winterfestival, es startete auf dem sogenannten Roncalli-Gelände, wo jetzt die Pinakothek der Moderne steht, wanderte später an den Arnulfpark und ist seit 2000 auf der Theresienwiese zuhause.

Das Tollwood Festival bietet Kultur für alle. Das bedeutet, dass mehr als 70 Prozent aller kulturellen Veranstaltungen ohne Eintritt sind und die großen Theater- und Konzertveranstaltungen weit unter dem ortsüblichen Preisniveau angeboten werden.

Quelle: www.tollwood.de

Hier einige Impressionen von Tollwood und München. Wir hatten fantastisches Wetter und konnten in den zahlreichen Biergärten zünftiges bayerisches Essen und Bier bis in die späten Abendstunden genießen (neben Tollwood u.a. auch in der Augustiner Bierhalle, Schrannenhalle, Hofbräuhaus und auf dem Viktualienmarkt).

4 Gedanken zu „München- und Tollwood-Impressionen“

  1. Pingback: München war mal wieder sehr schön….und jetzt sind wir auch noch Weltmeister!!! | Zeitreisender

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.