Reisebericht Curaçao – Teil 1: Flug nach Curaçao

Letztes Jahr um diese Zeit habe ich über unseren Aufenthalt auf der kanarischen Insel La Palma berichtet.
Diesmal möchte ich Sie auf die wunderschöne Karibik-Insel Curaçao entführen.

Curaçao ist rund 444 Quadratkilometer groß und seit Oktober 2010 als Land Curaçao einer von vier autonomen Länder des Königreichs der Niederlande. Zuvor war sie die größte Insel der zu diesem Datum aufgelösten Niederländische Antillen.
Curaçao ist eine der drei sog. ABC-Inseln (Aruba, Bonaire, Curaçao) und als solche Teil der südkaribischen Inseln unter dem Winde (südliche Kleine Antillen), die geographisch bereits zu Südamerika gehören.
Curaçao ist ca. 60 km lang und 11 km breit und liegt ca. 60 km vor der Küste von Venezuela.
Der größte Teil der Bevölkerung wohnt in der Hauptstadt Willemstad.

Wir sind mit AirBerlin nonstop von Düsseldorf nach Curaçao geflogen. Die Flugzeit hin beträgt ca. 10 Stunden, der Rückflug dauert ca. 9 Stunden 30 Minuten.
AirBerlin fliegt einmal wöchentlich – immer dienstags – von Düsseldorf nach Curaçao.

Ein kleiner Tipp: bei den meisten Airlines kann man online oder telefonisch feste Sitzplätze vorab buchen, damit der Flug auf der Langstrecke nicht zur Qual wird. Ein XL-Platz auf dieser Strecke im Airbus A-330 von AirBerlin kostet zur Zeit 79 Euro pro Person/Strecke, weitere günstigere Plätze mit ebenfalls mehr Beinfreiheit als beim Standardsitz bietet u.a. die Reihe 36 im Airbus A-330.

Hier einige Aufnahmen vom Beginn unserer Reise.

20151215_082911

20151215_082137

20151215_093521
Es geht los…
20151215_093540
Der Rhein…
20151215_094250
Über den Wolken…
20151215_141611
Blinder Passagier…

20151215_144010

20151215_144045
Zeitverschiebung: – 5 Stunden zur MEZ

20151215_144115

20151215_192353
Landeanflug

20151215_192752

20151215_193013
Landung auf Curaçao
20151215_193316
Der Flughafen „Hato“ verfügt über die längste Landebahn in der Karibik mit einer Länge von 3.410 Metern.

Beim Landeanflug auf Curaçao sieht man, dass die Insel sehr grün ist. Und in der Tat kann man hier sowohl einen relaxten und gleichzeitig aktiven Urlaub erleben.
Das folgende Video zeigt den Landeanflug auf Curaçao aus dem Cockpit.
Bis kurz vor der Landung ist der Anflug beschleunigt zu sehen, die eigentliche Landung zeigt normale Geschwindigkeit und nach der Landung läuft das Video wieder schneller ab.

Quelle: haitiano1982/YouTube

Sobald man das Flughafengebäude verlassen hat, empfängt die Insel den Besucher mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von 28 °C und einer Luftfeuchtigkeit von ca. 76%, nach einigen Tagen hat man sich an diese Luftfeuchtigkeit gewöhnt. Die Nachttemperaturen liegen selten unter 25 °C.
Die Wassertemperatur beträgt im Schnitt ganzjährig 26° C, also insgesamt paradiesische Verhältnisse 🙂

Das zeigt auch das folgende Video.

Quelle: Curacao Tourist Board/YouTube

Demnächst im Blog:
Reisebericht Curaçao – Teil 2: Willemstad – die Hauptstadt Curaçaos

Also, bis bald…

Leguan
Mein neuer Freund, der Leguan 🙂

Quellen:
Der große Outdoor Reiseführer Curaçao 2015-2016,
Wikipedia

13 Gedanken zu „Reisebericht Curaçao – Teil 1: Flug nach Curaçao“

    1. Hallo Wolfgang,
      es freut mich sehr, dass dir mein Reisebericht gefällt. Wenn du Lust hast, kannst du mein Blog auch abonnieren. Dann erhälst du automatisch weitere Blogposts per Email zugesendet.
      Liebe Grüße Volker

  1. Ich bin schon sehr gespannt auf die Hauptstadt der Insel und deinen Bericht, Volker. Mir gefällt auch die Einführung mit den Karten, Informationen und Flugdetails bzw. -tipps richtig gut!

    Ich vermute, ihr hattet dort eine sehr schöne Zeit … ^^

    Bis demnächst! Ich schaue liebend gern wieder herein für die Fortsetzung!

    LG Michèle

  2. Wow, da wollte ich auch immer mal hin… nur Langstrecke finde ich nicht mehr so prickelnd… aber mal sehen. Auf jeden Fall wünsche ich Dir ein frohes, gesundes und glückliches Neues Jahr. kann man ja heute am 2. ten auch noch 😉
    Alles Liebe, Deine Christine

Kommentar verfassen