Anfang Oktober in Noordwijk/Niederlande

Wie Sie bereits in meinem letzten Blogbeitrag erfahren haben, sind wir auch dieses Jahr im Herbst für einige Tage nach Noordwijk/Niederlande gefahren.
Da ich bereits regelmäßig über Noordwijk berichtet habe, hier nur einige neue Fotos, die mal wieder zeigen, wie schön und entspannend es dort ist.
Auch wenn diesmal das Wetter nicht jeden Tag optimal war, so ist ein Aufenthalt an der Nordsee-Küste immer wieder ein besonderes Erlebnis.

Das erste „Heineken“ schmeckt immer besonders gut.
Kibbelinge sind immer wieder lecker…
Klassisches Motiv
Die Promenade mit dem Leuchtturm
Der „Zeitreisende“ am Strand

 

Der traditionelle Spaziergang nach Katwijk
Diesmal ein besonderes Highlight: Tag der offenen Tür im ESTEC der ESA.
„Café de Punt“, ein Muss bei jedem Noordwijk-Aufenthalt.
Im „Cafe de Punt“ gibt es besonders viele Bier-Sorten zu entdecken.

 

Mein Lieblings-Video von Noordwijk darf auch in diesem Blogbeitrag nicht fehlen.


Quelle: Visit Noordwijk Holland/YouTube

Alle bisherigen Beiträge über Noordwijk finden Sie rechts in der Sidebar unter der Kategorie Reisen/Niederlande/Noordwijk.

In diesem Sinne: Tot ziens! (Bis bald!)

Es war mal wieder wunderschön auf Mallorca

Was soll ich viel schreiben, es war einfach mal wieder wunderschön auf Mallorca. Jeden Tag bis 29 Grad und Sonne pur, Wassertemperatur 20-22 Grad.
Hier einige neue (bekannte) Impressionen. Mit dem Klick auf ein Foto können auch alle Fotos über die Navigation vergrößert aufgerufen werden.

Kurz vor dem Start (Flughafen Köln/Bonn)
… und kurze Zeit später schon in einer anderen Welt…
Früh am Morgen…
…ist der Strand noch leer
Blumen ohne Ende…
Palmira-Strand, Paguera

Katzen sonnen sich auch sehr gerne…
(Abnehmender) Mond am Morgenhimmel
Kunst am Strand
Kurze EM-Pause 🙂
Sonnenuntergang mit tollen Farben

Vollmond über Mallorca…

Noch ein letztes Foto vor dem Rückflug…

 

Weitere Mallorca-Impressionen der letzten Jahre finden Sie rechts in der Sidebar unter dem Suchbegriff „Mallorca“.

Noordwijk aan Zee – auch diesmal wieder sehr entspannend

Wie auch in den vergangenen Jahren, haben wir uns vor einigen Tagen an einem verlängerten Wochenende in Noordwijk aan Zee entspannt.
Das niederländische Noordwijk liegt in der Provinz Südholland, zwischen Katwijk und Zandvoort und ist das drittgrößte Seebad der Niederlande.
In meinen früheren Blogbeiträgen habe ich schon mehrfach über Noordwijk berichtet. Allein der Spaziergang am 13 km langen Sandstrand ist immer wieder ein besonderes Erlebnis, und jedes Mal anders. Sehr zu empfehlen ist ein Spaziergang am Strand nach Katwijk und zurück (Entfernung ca. 6 km, Dauer jeweils ca. 1 Stunde).
Wir hatten überwiegend sonniges Wetter mit strahlend-blauem Himmel, ab und an leichte Bewölkung. Nach den intensiven Regentagen davor eine sehr willkommene Abwechslung.

Auf zum Strand…
Der Mann…
…und das Meer
Sehr gefährlich: die Möwen. Besonders wenn man in Strandnähe Matjes oder Kibbeling verspeist.
Strand-Pavillons laden zum Verweilen ein…

Entspannung nach dem Spaziergang

Noordwijk hat auch eine sehr schöne Fußgängerzone, wo es nicht nur viele interessante Geschäfte gibt, sondern sich auch mein Lieblings-Matjesstand befindet. Sollten Sie einmal vor Ort sein, unbedingt probieren!
Aber auch den Fisch-Stand unmittelbar am Strand sollten Sie auf jeden Fall einmal besuchen 🙂

Mein Lieblings-Video von Noordwijk zeigt einen sehr schönen Blick von oben:


Quelle: Visit Noordwijk Holland/YouTube

Meine bisherigen Beiträge über Noordwijk finden Sie rechts in der Sidebar unter der Kategorie Reisen/Niederlande/Noordwijk.

Als Ergänzung das aktuelle Noordwijk Exclusive Magazin 2016 (die einzelnen Seiten können jeweils mit Zoom oder Doppelklick vergrößert werden):

 

In meinem nächsten Beitrag zeige ich Ihnen neue Fotos von der wunderschönen Stadt Delft.

Bis dahin: Tot ziens (Bis bald)… oder Doei (Tschüss)

Der Käse in Holland schmeckt übrigens besonders gut.

Reisebericht Curaçao – Teil 3: Karibik-Impressionen

Im 3. Teil meines Curaçao-Reiseberichts zeige ich Ihnen weitere Impressionen dieser faszinierenden Insel.

Überall auf der Insel sind Leguane, die Könige unter Curaçaos Reptilien, zu sehen. Die Farben schwanken zwischen giftgrün und graugrün. Sie laufen nicht nur am Boden, sondern klettern auch gerne auf Sträucher und Bäume.

Nicht am Schwanz ziehen, dann werden sie böse…
Leguane können schnell laufen.

Als ich auf der Terrasse vor einem Busch stand, kam plötzlich ein Leguan heraus und blieb längere Zeit reglos stehen, so dass ich einige Nahaufnahmen machen konnte.

Mit einem Leguan auf einem Busch habe ich nicht gerechnet 🙂
Man kann Leguane auch mit Salatgurken oder Mangos füttern.
Faszinierend…

Beim Frühstück besuchte uns ebenfalls ein Artgenosse und lächelte uns freundlich an 🙂

Hallo…
Er lächelte uns freundlich an 🙂

Es gibt auf der Insel auch sehr viele Vogelarten, wie z.B. der Trupial. Besonders in den Morgenstunden hat er sehr intensiv gesungen.

Charakteristisch ist der leuchtend orangene Bauch und die weißen Flecken an den Flügeln.
Er erreicht eine Körperlänge von bis zu 19 cm.

An der Westküste Curaçaos befinden sich einige alte Salinen, in denen rote Flamingos und Zwergflamingos leben. Im flachen Wasser suchen die Tiere nach Algen.
Hier einige Aufnahmen von den Salinen von „Willibrordus“ (auf dem Weg nach Westpunt).

Toller Anblick.

Roter Flamingo

 

An der Steilküste von Westpunt: ein interessantes Pärchen…
Der Ziegenbock hat uns sehr lautstark begrüßt.
Curaçao-Kätzchen…

Auf den ersten Blick mag Curaçao zunächst wie eine eher karge Insel aussehen. Aufgrund der geringen Regenfälle gibt es Einschränkungen für die Arten von Pflanzen und Tieren, die hier überleben können. Bei näherem Hinsehen ist der Besucher jedoch überrascht über die Vielfalt, die die Natur zu bieten hat.

Hier einige Eindrücke.

Überall Kokosnüsse…

 

 

Zum Abschluss noch einige Strand-Impressionen:

Küste bei Westpunt
Playa Jeremi
Küste bei Playa Jan Thiel
Strand am Lions Dive & Beach Resort


Quelle: Sabine Berger/YouTube

Mond über Curaçao

 

Im vierten und letzten Teil meiner Curaçao-Reihe werde ich über eine besondere Begegnung berichten.

Quellen:
Der große Outdoor Reiseführer Curaçao 2015-2016,
Wikipedia

Demnächst im Blog:
Reisebericht Curaçao – Teil 4: Delfin-Begegnung

PR-Heft 2821

Im Perry Rhodan-Heft 2821 wurde auf der Leserkontaktseite in der Rubrik „PERRY überall“ ein eingesendetes Foto aus meinem letzten Mallorca-Urlaub veröffentlicht.
Perry erholte sich dort unter dem Sextadim-Banner 🙂
Wie immer ein galaktisches Dankeschön an Michelle Stern für die Veröffentlichung!

Quelle: perry-rhodan.net
Quelle: perry-rhodan.net

Noordwijk – immer wieder sehr entspannend…

Auch in diesem Jahr haben wir uns wieder an einem verlängerten Wochenende in Noordwijk/Niederlande entspannt.
Das Wetter war diesmal zwar nicht so sonnig, aber Holland ist immer wieder eine Reise wert, insbesondere Noordwijk.
Noordwijk aan Zee hat einen 13 km langen breiten Sandstrand, sowie ein sehr großes Dünengebiet. Strand und Dünen erstrecken sich nach Norden bis Zandvoort und im Süden bis Katwijk aan Zee. Ein Strand-Spaziergang nach Katwijk ist besonders schön und immer wieder anders. Eine weitere Attraktion ist die Promenade mit vielen guten Restaurants und das alte Zentrum (Noordwijk-Binnen).


Quelle: Visit Noordwijk Holland/YouTube

Hier wieder einige aktuelle Eindrücke.
Die bisherigen Berichte über Noordwijk sind ganz unten nochmals aufgeführt.

Entspannung am Strand
Es gibt sehr leckere Biere…
Nur 174 km nach Deutschland 🙂
… und 6453 km nach Canada…
Blick auf den „Beachclub O.“ und die See…
Der Beachclub O.
Kitesurfer

…auch auf einem Bein kann man stehen…
Die Seemöwe (Zeemeeuwe)
Sonnenuntergang am Strand

Entspannung nach Sonnenuntergang
Der Zeitreisende am Strand 🙂
Sonnenuntergang mit Wolken

 

Frei laufende Pinguine auf der Promenade sind allerdings nicht erlaubt 🙂

… der Hund auf dem Schild wurde wohl von einem Scherzbold überklebt…

siehe auch:
Noordwijk im August 2014
Strand-Impressionen in Noordwijk/Niederlande
Entspannung in Noordwijk/Niederlande
Ein Wochenende in Noordwijk/Niederlande